Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Dennoch weg von Loretowiese

Wegen steigender Zahlen: Corona-Testzentrum zieht doch nicht nach Pang

  • Markus Zwigl
    VonMarkus Zwigl
    schließen

Das Rosenheimer Corona-Testzentrum wird von der Loretowiese neben das Parkhaus P12 in der Eduard-Rüber-Straße am Bahnhofsgelände ziehen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Rosenheim - Damit reagieren die Verantwortlichen auf die gestiegenen Coronafallzahlen. Ursprünglich war als neuer Standort der Panger Volksfestplatz angedacht. Dort wären die Testkapazitäten aber geringer ausgefallen.

In der Eduard-Rüber-Straße, die auch mit dem ÖPNV gut erreichbar ist, beginnen noch heute (5. Juli) die Aufbauarbeiten. Ziel ist es, spätestens ab nächster Woche einen unterbrechungsfreien Übergang vom Testzentrum auf der Loretowiese hin zum Bahngelände Nord zu gewährleisten. Die direkte Zufahrt erfolgt von der Luitpoldstraße in die Eduard-Rüber-Straße, vorbei am B&B Hotel und dann die Bahngleise entlang bis Höhe Parkhaus. Dort wird das Testzelt aufgebaut.

Die bayerische Staatsregierung hatte am 15. Juli mitgeteilt, dass die Testzentren vorerst bis zum 15. Oktober betrieben werden müssen.

Pressemitteilung der Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel

Mehr zum Thema

Kommentare