Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nachruf

„Liebevoller und perfekter Familienmensch“: Heribert Drexler aus Rosenheim verstorben

Ein Rosenheimer Original: der Unternehmer Heribert Drexler.
+
Ein Rosenheimer Original: der Unternehmer Heribert Drexler.
  • Jens Kirschner
    VonJens Kirschner
    schließen

Der Rosenheimer Unternehmer Heribert Drexler ist im Alter von 88 Jahren verstorben – und mit ihm ein Rosenheimer Original sowie ein „Färberstrassler“, wie man gemeinhin die Sprösslinge aus der Handwerkerstraße der Stadt nannte.

Rosenheim – Im Januar 1933 als jüngstes von vier Geschwistern in Rosenheim zur Welt gekommen, führte ihn der Weg nach der Schule zum Elektrotechnik-Studium nach Mannheim. Jedoch nicht, ohne dass er zuvor eine Lehre im elterlichen Betrieb absolviert hatte.

Familienunternehmen mit Bruder geleitet

Die Leitung der gleichnamigen Firma für Elektromotoren, Pumpen und Antriebssysteme sollte er 1961 gemeinsam mit seinem Bruder Hans übernehmen. Dabei waren die Zeiten während der Übernahme des Geschäfts nicht leicht. Die Firma litt unter vielen finanziellen Verbindlichkeiten, die es zu bedienen galt. Doch Jahr für Jahr besserte sich diese Situation, auch durch Heribert Drexlers Hilfe. „Mein Vater hat die Werkstattfläche verdoppelt und konnte zusammen mit meiner Mutter ein Nachbargrundstück erwerben“, beschreibt Drexlers Sohn Markus die Entwicklung des Unternehmens unter der Ägide seines Vaters.

Leidenschaft für Gartenbau und Botanik

Dieser sei nicht nur ein liebevoller und perfekter Familienmensch gewesen, sondern auch ein leidenschaftlicher Sportler: Neben Rennradfahren gehörten Bergsteigen und Langlauf zu seinen Hobbys, aber auch Wasserski.

+++ Todesanzeigen finden Sie auf unserem Trauerportal. Weitere Nachrufe aus der Region finden Sie hier. +++

Zumindest in den 50er-Jahren ärgerte sich Drexler mit seinem Spezl Theo Roppelt darüber, wie teuer dieses Vergnügen seinerzeit noch war. Neben dem Sport widmete sich der Rosenheimer aber auch mit Freude der Technik. Er filmte und fotografierte, hatte aber auch ein Faible für den Amateurfunk. Seine große Leidenschaften waren jedoch bis zuletzt der Gartenbau und die Botanik.

Gemeinsam mit Sohn Pflanzen bestimmt

Hier erinnert sich Sohn Markus noch gerne an die Zeit zurück, als er gemeinsam mit dem Papa rund um das Pflegeheim des Vaters in Prien unterwegs waren um die verschiedenen Gewächse zu bestimmen. Dabei musste Sohn Markus eine App nutzten, um mit dem Wissen des Vaters mithalten zu können.

Lebensglück mit Irmgard gefunden

Sein privates Lebensglück fand er noch vor der Übernahme des elterlichen Betriebs mit seiner Frau Irmgard. Sie hatte er nach dem Studium während seiner Zeit bei Siemens in Mannheim kennengelernt. Zwei Kinder stammen aus der Ehe: Markus und Gerda. Später durfte sich das Paar über fünf Enkel und vier Urenkel freuen. „Ich bin mir sicher, er war mit seinem Leben sehr zufrieden“, ist Drexlers Sohn Markus überzeugt.

Mehr zum Thema