FDP-Fraktion

Rosenheim: Maria Knott-Klausner rückt für verstorbenen Lars Blumenhofer in Stadtrat nach

Maria Knott-Klausner sitzt wieder im Stadtrat.
+
Maria Knott-Klausner sitzt wieder im Stadtrat.
  • Anna Heise
    vonAnna Heise
    schließen

Nach dem überraschenden Tod des FDP-Stadtrats Lars Blumenhofer steht seine Nachfolgerin jetzt fest: Maria Knott-Klausner (72) wird das frei gewordene Mandat als Stadträtin annehmen und einige Dinge anders machen.

Rosenheim – Leicht gefallen ist ihr die Entscheidung nicht, jetzt macht sie es doch. Maria Knott-Klausner sitzt ab sofort wieder für die FDP im Stadtrat. Sie will sich unter anderem für die Themen ihres verstorbenen Kollegen Lars Blumenhofer einsetzen.

21 Jahre lang im Stadtrat tätig

Sie nennt als Beispiele den Ausbau der Fahrradwege und die Reduzierung des Autoverkehrs in der Innenstadt. Aber auch ihre eigenen Ziele will sie nicht aus den Augen verlieren. „Ich werde mich, wie schon in den vergangenen 21 Jahren, als Stadträtin für eine zukunftsfähige und attraktive Stadtentwicklung einsetzen“, sagt sie.

Erweiterung der Fußgängerzone

Dazu gehören für sie unter anderem eine Erweiterung der Fußgängerzone in der Altstadt-Ost, die Unterstützung der Kulturschaffenden, Gastronomie und Hotels, aber auch die intensive Fortführung der Digitalisierung in Verwaltung und Schulen. Knott-Klausners besonderes Interesse gelte der weiteren Entwicklung der Technischen Hochschule.

Lasershow als Silvesterfeuerwerk

Das Silvesterfeuerwerk soll, geht es nach der Stadträtin, durch Alternativen wie eine Lasershow ersetzt werden. Es sind große Ziele, die die 72-Jährige anpeilt. Ziele, die sie alleine angehen möchte. Dem Bündnis mit CSU und SPD, dem der verstorbene Lars Blumenhofer angehört hat, will sie sich nicht anschließen.

Lesen Sie auch:

Rosenheim: Nachruf auf Lars Blumenhofer - Trauer um einen Mann der Ideen

„Ich liebe die Freiheit und meine Selbstständigkeit“, sagt sie. Sie wolle auch in Zukunft eine „klare, eigene Linie fahren“ und „FDP-Politik“ machen.

Gedenkminute für Lars Blumenhofer

Ihre Vereidigung findet am Mittwoch, 21. Oktober, um 17 Uhr in der Sitzung des Stadtrates im Kultur-und Kongresszentrum statt. Dann wird es auch eine Gedenkminute für den verstorbenen Stadtrat Lars Blumenhofer geben.

Kommentare