Rosenheim: B.Good in der Heilig-Geist-Straße ist schon wieder Geschichte

Ist Geschichte: Die „B.Good“-Filiale in der Heilig-Geist-Straße hat die Corona-Krise nicht überlebt. Heise

Hiobsbotschaft in der Corona-Krise: Die „B.Good“-Filiale in der Heilig-Geist-Straße in Rosenheim ist Geschichte. Das teilte jetzt der Vermieter des Hauses mit. Der Grund: Der deutsche Franchisenehmer von B.Good ist insolvent.

Rosenheim –  Eigentlich sieht alles aus wie immer. An der Eingangstür hängt eine Speisekarte, im Laden selbst stehen, wie gewohnt, Tische und Stühle. Doch seit einigen Tagen steht auf den Schaufenstern der Filiale, dass die Räume wieder zu vermieten sind, darunter eine Telefonnummer. Mittlerweile ist es Gewissheit: Die „B.Good“-Filiale in der Heilig-Geist-Straße, in der es Burger, Bowls und Salate zu kaufen gab, hat die Corona-Krise nicht überlebt. Und das, obwohl die Gastronomiekette erst vor knapp einem Jahr in Rosenheim eröffnet hatte. „Für uns kam die Nachricht auch sehr überraschend“, sagt der Vermieter, der lieber anonym bleiben möchte.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

„Wir haben unglaublich viel Herzblut in den Laden gesteckt“, sagt er. Es sei ihm wichtig gewesen, dass er die Räume an jemanden vermietet, der ein „Konzept mit regionalem Bezug hat“. Das sei bei „B.Good“ der Fall gewesen, sagt er. Alle Produkte seien aus der Region gekommen. Umso größer ist die Enttäuschung über die Schließung. Zumal es unter den derzeitigen Bedingungen schwer sein könnte, einen Nachmieter zu finden. „Der Zeitpunkt ist denkbar ungünstig“, sagt der Vermieter. Trotzdem hofft er, dass sich in den nächsten Monaten ein Nachmieter finden lässt. „Wir wollen verhindern, dass es einen zu langen Leerstand gibt, der sich negativ auf die Innenstadt auswirkt“.

Lesen Sie auch: Coronavirus: Hygienekonzept für Seen und Bäder in der Region +++ DAV-Hütten öffnen

Eine Einstellung, die auch die Stadt Rosenheim begrüßt. Wie Pressesprecher und Wirtschaftsdezernent Thomas Bugl mitteilt, geht er davon aus, dass auch weitere Rosenheimer Einzelhändler „Opfer des Lockdowns“ werden könnten. Er hofft, dass die Leerstände durch den strukturellen Wandel „rasch wieder behoben werden können“. Eine Hoffnung, die auch der Vermieter der Räumlichkeiten hat. Geht es nach ihm, soll auch in Zukunft wieder eine Wirtschaft in die Ecke Heilig-Geist-Straße/Stollstraße einziehen. hei

Kommentare