Kaninchendame gewinnt Vertrauen zurück

Rapunzel mit den langen Löffeln

Kaninchendame Rapunzel hat sich von ihren Schmerzen langsam erholt. Foto : re

Rosenheim - Rapunzel ist ein Kaninchen/Zwergwidder (etwas zu groß geraten), zirka vier Jahre alt. Sie wurde auf dem Parkplatz eines großen Einkaufszentrums einfach neben einem Müllcontainer ausgesetzt. Kinder haben sie dort gefunden und mit nach Hause genommen, aber leider erst Wochen später im Tierheim abgeben. Rapunzel kam recht verwirrt und ängstlich dort an.

Es stellte sich heraus, dass die Hasendame an einer schweren Unterleibserkrankung litt und starke Schmerzen hatte. Rapunzel wurde kastriert und ist inzwischen wieder völlig gesund. Mehr und mehr gewinnt sie das Vertrauen zu den Menschen wieder zurück.

Sie wünscht sich nun ein Plätzchen mit einem Hasenfreund, bei Menschen, die viel Erfahrung mit Kaninchen haben und ihr eine neue Chance geben möchten. Der Tierschutzverein würde bei Rapunzel auch eine Ausnahme machen und sie alleine vermitteln. Wer helfen möchte, kann sich an das Tierheim Rosenheim wenden, Telefon 08031/ 96068, www.tierschutzverein-rosenheim.de. re

Kommentare