GESTÜRZT

Radfahrer (21) unter Alkohol und Drogen

Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr hat jetzt ein 21-jähriger Radfahrer aus Rosenheim am Hals, nachdem er am Montag gestürzt und ihm die Polizei zur Hilfe geeilt war.

Ein Passant hatte gegen 18 Uhr die Rosenheimer Polizei darüber informiert, dass ein Fahrradfahrer auf der Ebersberger Straße gestürzt sei und noch dringend Hilfe benötige. Der Grund des Sturzes war für die Ordnungshüter nach eigenen Angaben dann an der Unfallstelle schnell ersichtlich. Der junge Mann, der sich bei dem Sturz nicht verletzt hatte, war so betrunken, dass er sich laut Polizei kaum auf den Beinen halten konnte. Zudem nahmen die Polizeibeamten deutlich Anzeichen für einen Drogenkonsum wahr. Der 21-Jährige wurde mit zur Dienststelle genommen, wo er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste. Zudem musste er die Nacht in einer Zelle verbringen.

Kommentare