Polizei stoppt Verkehrssünder

Autofahrer, die sich nicht an Recht und Ordnung im Straßenverkehr halten, haben Einsatzkräfte der operativen Ergänzungsdienste Rosenheim bei einer Verkehrskontrolle am Mittwoch erwischt.

Die Kontrolle fand auf der Westerndorfer Straße statt. Wie die operativen Ergänzungsdienste mitteilen, wurden dabei zwei Autofahrer erwischt, die während der Fahrt ihr Handy nutzten, um zu telefonieren oder eine Nachricht zu tippen. Außerdem hatten 13 Autofahrer keinen Gurt angelegt. Ebenfalls angehalten wurde ein Lkw-Fahrer, für dessen Lastkraftwagen die jüngste Hauptuntersuchung bereits seit mehr als neun Monaten überschritten war. In allen Fällen sieht der Gesetzgeber als Strafe einen Punkt in Flensburg vor sowie ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro. Die Polizei gibt an, ähnliche Kontrollen auch in der Zukunft durchzuführen.

Kommentare