Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erfolgreiches Angebot

„Plauder-Bar“ der Caritas kommt in Rosenheim richtig gut an – Erster Stopp im Riedergarten

Immer wieder ließen sich Besucher an der „Plauder-Bar“ im Riedergarten nieder, um sich mit anderen Besuchern auszutauschen.
+
Immer wieder ließen sich Besucher an der „Plauder-Bar“ im Riedergarten nieder, um sich mit anderen Besuchern auszutauschen.

Nach den ersten zwei Einsätzen des Mobilen Fahrrad-Cafés auf dem städtischen Friedhof rollte die „Plauder-Bar“, beladen mit Getränken, Kuchen, Stühlen, Tischen und Informationen jetzt erstmals auf Wunsch der Senioren in den Rosenheimer Riedergarten.

Rosenheim – Wie von den Organisatoren erhofft, zeigte sich, dass in der zwanglosen Atmosphäre, die das Mobile Fahrrad-Café bietet, wirklich viel möglich ist. So war die erste Besucherin eine wohnsitzlose Frau, die im Riedergarten geschlafen hatte. In der Folge kamen die ersten Senioren zum zwanglosen Austausch und auf eine Tasse Kaffee vorbei.

Stammgäste erweiterten die Gesprächsrunden. Es wurde gelacht, Kinder bereicherten die Runde, es fanden Trauergespräche statt, Informationen wurden ausgetauscht, wunderbare Gespräche geführt. Die Gäste waren begeistert und oft ebenso berührt, so die Erfahrung der Organisatoren der Caritas, die das Projekt ins Leben gerufen hat.

Lesen Sie auch: Caritas Förderverein Rosenheim unter neuer Führung

Gefreut haben sich alle über die Besuche von Pfarrer Otto Wiegele von der Pfarrei Christkönig, der dort vorbeigeradelt war und einen kurzen Stopp eingelegt hatte, sowie über den Besuch des Dezernenten des Sozialamtes, Michael Keneder.

Lesen Sie auch: Küchenchef Florian Neumayer kreiert für Caritas-Kinderdorf einen besonderen Speiseplan

„Die Begegnung und der Austausch durch die ,Plauder-Bar‘ ist uns eine große Freude und berührt uns sehr“, fasste Brigitte Plank vom Team der Caritas die positiven Erfahrungen und Erlebnisse zusammen.

Die nächsten Einsätze der „Plauder-Bar“ sind bereits diese Woche geplant. Informationen dazu gibt es per Bandansage jederzeit unter Telefon 01 51/18 94 13 30. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare