AN DER MANGFALL

Pilzkrankheit führt zu Fällmaßnahmen

Von Anfang Dezember bis Ende Januar finden Fällarbeiten in den Waldbeständen zwischen Hochfelln straße und Oberwöhrstraße innerhalb des Mangfallkanals sowie am Turnerweg südlich der Mangfall entlang statt.

Grund hierfür ist das Eschentriebsterben, eine Pilzerkrankung der Bäume, so der Forstbetrieb Schliersee, der die Arbeiten durchführt. Diese seien mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim, der Stadt Rosenheim, dem Wasserwirtschaftsamt Rosenheim, der Regierung von Oberbayern, dem Stadtrat von Rosenheim, dem Bund Naturschutz sowie mit dem Landesbund für Vogelschutz abgestimmt. Wegen der teilweise starken Schädigung wäre eine händische Fällung zu gefährlich, stattdessen kommt ein Harvester zum Einsatz. Es kann wegen der Arbeiten zu Einschränkungen und zu kurzen Vollsperrungen der Rad- und Wanderwege kommen.

Kommentare