Parteiverkehr nur mit Termin

Der Parteiverkehr in der Stadtverwaltung Rosenheim ist weiterhin ausschließlich nach Terminvereinbarung möglich.

Bei Terminen in städtischen Verwaltungsgebäuden ist zudem das Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken verpflichtend. Dies teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit. Vorrangig werden demnach die Anliegen der Bürger telefonisch, schriftlich, per Mail oder per Fax angenommen und bearbeitet. Die Stadtverwaltung arbeitet auch in dieser Woche in verschiedenen Schichtmodellen, um Ausfallrisiken zu minimieren und die Arbeitsfähigkeit der Behörde sicherzustellen. Die Menschen werden um Verständnis gebeten, wenn der gewohnte Ansprechpartner nicht immer erreichbar sein sollte. Die Erledigung der jeweiligen Anliegen ist auch im Vertretungsfall gewährleistet, meldet die Stadt.

Kommentare