Neuer Mieter gesucht: Blumenkiosk am Südeingang des Rosenheimer Friedhofs soll nicht verblühen

Der Blumenkiosk am Südeingang des städtischen Friedhofs soll nicht verblühen.

Nachdem Hans und Sibylle Fritz das Geschäft zum Jahreswechsel aufgegeben haben, um in Ruhestand zu gehen, sucht die Stadt einen neuen Mieter für das Häuschen an der Herbststraße in Rosenheim. Laut Ausschreibung soll das Objekt, das der Stadt gehört, wieder aufsperren – und zwar frisch saniert. Sowohl die Elektro- als auch die Sanitärinstallationen werden neu gemacht. Der Kiosk selbst hat eine Größe von rund 31,5 Quadratmetern. Darüber hinaus darf der Mieter auch die Flächen direkt rund ums Haus nutzen. Zu den ganzjährigen Aufgaben gehört der Verkauf von Blumen und Grabschmuck. Außerdem gibt es Vereinbarungen zur Grabpflege, die von Hans und Sibylle Fritz übernommen werden können, meldet die Stadt. Weitere Informationen, auch zum Bewerbungsschluss, gibt es unter www.rosenheim.de. Schlecker

Kommentare