Motorsportclub Rosenheim wählt bei Jahreshauptversammlung neue Vorstandschaft

Mit neuen Plänen durchstarten

Die neue Vorstandschaft des Motorsportclubs Rosenheim unter der Leitung von Christian Müller und Hans Strasser (Dritter und Zweiter von links) geht mit neuen Plänen ins kommende Jahr. Foto re
+
Die neue Vorstandschaft des Motorsportclubs Rosenheim unter der Leitung von Christian Müller und Hans Strasser (Dritter und Zweiter von links) geht mit neuen Plänen ins kommende Jahr. Foto re

Rosenheim - Ein schwieriges Jahr ging für den Motorsportclub Rosenheim (MCR) mit der Wahl einer neuen Vorstandschaft doch noch versöhnlich zu Ende. Im Juni, kurz vor dem traditionellen Alpenpokal-Trial im Rohrdorfer Zementwerk, das der MCR seit Jahren ausrichtet, meinte es das Schicksal gar nicht gut mit dem Verein. Der langjährige MCR-Vorsitzende Hartmut Pfeffer war beim Springreiten tödlich verunglückt. Ungeachtet dieses herben Verlustes wurde die anstehende motorsportliche Großveranstaltung trotz anfänglicher Zweifel dann aber doch mit Erfolg durchgeführt - und zwar als Hartmut-Pfeffer-Gedächtnistrial. Ab diesem Zeitpunkt wurde der Verein bis zur turnusgemäßen Jahreshauptversammlung satzungsgemäß vom stellvertretenden Vorsitzenden Hans Strasser geführt.

Strasser blickte zum Jahresende auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück. Neben gesellschaftlichen Veranstaltungen, wie dem Besuch des Rosenheimer BGS-Museums oder des OVB-Medienhauses, stand selbstverständlich das Alpenpokal-Trial im Mittelpunkt des Interesses. Bei den Neuwahlen wurde der bisherige Sportwart Christian Müller einstimmig zum neuen Vorsitzenden des MCR gewählt. An seine Stelle als Sportwart tritt Thomas Haas.

In ihren Ämtern bestätigt wurden Hans Strasser als stellvertretender Vorsitzender, Richard Ditrich als Schatzmeister und Hans Kimmel als Tourenleiter für gesellschaftliche Veranstaltungen. Neu hinzugekommen ist Christopher Lauinger als zweiter Tourenleiter mit Schwerpunkt Ausflugsfahrten.

Im neuen Jahr ist wieder das Motorrad-Trial in Rohrdorf geplant, das diesmal neben dem Alpenpokal-Prädikat auch als bayerische Meisterschaft laufen soll. Neu im Programm sind ein Oldtimertreffen und diverse Motorradausflüge. Interessenten für das Programm können sich beim MCR im Autohaus Strasser melden. re

Kommentare