Neue Fahrpläne beim Stadtverkehr Rosenheim

+

Der Stadtverkehr Rosenheim erweitert sein Angebot. Die Linien 6, 7 und 11 sind ab kommenden Montag, 7. September, wieder in Betrieb.

Rosenheim – Trotz noch geringer Fahrgastzahlen erweitert der Stadtverkehr Rosenheim das Busverkehrangebot. Zum Montag, 7. September, wird der neue Fahrplan eingeführt.

Die Linie 6 wird auf gewohntem Weg wieder die Erlenau bedienen. Die neue Linie 7 fährt erst wie ehemals die Linie 2 über Brückenberg über die Hochgernstraße zur Endorferau, dann aber über die Mangfallbrücke. Sie durchquert wie die frühere Linie 7 die Ortsteile Oberwöhr, Aisingerwies und Heilig Blut.

Die Linie 11 wird als gegenläufiger Ringverkehr den bisherigen NV2 tagsüber ablösen. Hier ergeben sich neue, kürzere Anbindungen zum Aicherpark. In der Uhrzeiger-Richtung (Aisingerwies – Aising – Pang – Schwaig – Endorferau – Aicherpark) wird diese als 11-1 und in der Gegenrichtung als 11-2 bezeichnet.

Lesen Sie auch:

Die 11-1 bedient abwechselnd zusätzlich Westerndorf bei Pang und die Alte Landstraße. Diese Linie bedient nun auch wieder die Finsterwalderstraße.

Die Linie 9 wurde wieder auf die früher übliche Abfahrtszeit zur vollen Stunde verlegt. Die „Ehrenrunde“ in Kolbermoor Süd bleibt, damit diese Linie weiterhin pünktlich bleibt.

Lesen Sie auch: Einsam in desinfizierten Bus unterwegs: Wie Corona den Rosenheimer Stadtverkehr beeinflusst

Die Linie 10 fährt nun immer um 20 nach und Linie 12 fährt zur vollen Stunde. Deren Abfahrtszeiten mussten wegen des Umlaufes geändert werden. Die Linie 5 kann nun wieder die Ebersbergerstraße befahren und wird damit auch pünktlicher.

Der Nachtverkehr beginnt Montag bis Freitag um 18.30 Uhr und am Samstag erst um 16 Uhr. Er endet Montag bis Samstag mit der letzten Abfahrt um 22.05 Uhr ab Stadtmitte. Der NV2 verkürzt seine Schleife in Pang, da mit den rund um die Uhr eingeschalteten Ampeln die Fahrzeiten nicht mehr zu halten waren.

Für die Schülerbewegungen gibt es keine verlässlichen Zahlen oder Prognosen. Die Kurse an Schultagen wurde aus der bisherigen Erfahrung angenommen und können kurzfristig geändert werden.

Aktuell gibt es in der Früh einen Gelenkbus auf der Linie 11-2, 3, 1 und einen Verstärker von der Stadtmitte zum Karolinen-Gymnasium.

Mittags wird ein Gelenkbus auf der 11-2 den Bereich Aicherpark (und damit die Linie 8/9) und die ganze Runde nach Pang und Aising entlasten.

Entsprechend der Entwicklung der Fahrgastzahlen wird kurzfristig nachgesteuert. Dieser Fahrplan soll laut dem Stadtverkehr Rosenheim zumindest bis zum Jahreswechsel stabil bleiben.

Die Fahrpläne und der neue Netzplan sind im Internet unter www.stadtverkehr.ro verfügbar und hängen im Ticketzentrum aus.

Kommentare