Nach SPD-Antrag: Neue Piktogramme in den Rosenheimer Einbahnstraßen

In einem Antrag hat die SPD-Stadtratsfraktion gefordert, dass in allen Einbahnstraßen, in denen der Radverkehr in beide Richtungen freigegeben ist, entsprechende Piktogramme auf der Fahrbahn aufgebracht werden.

Diesem Wunsch kam die Stadtverwaltung jetzt nach. Bereits im Sommer 2019 habe man mit den Markierungsarbeiten begonnen. Diese gibt es in der Sedanstraße (Foto links), am Nörreut (Mitte) und in der Hofmannstraße (rechts). Auch in der Albrecht-Dürer-Straße, im Bonauweg, Am Stadtbach, in der Dr.-Geiger-Straße, in der Flanderstraße, in der Holbeinstraße, in der Merianstraße, in der Papinstraße, in der Sandstraße und in der Verdunstraße wurden Piktogramme aufgebracht. In den kommenden Wochen folgen die entsprechenden Symbole in der Färberstraße, am Georg-Staber-Ring, in der Herbststraße, in der Herzog-Heinrich-Straße, in der Herzog-Otto-Straße, im Malvenweg, in der Schmettererstraße, im Schwalbenweg und in der Westermayerstraße. In der Adlzreiterstraße, Am Esbaum, in der Ruedorffer Straße und in der Weinstraße ist aufgrund des Pflasters keine Markierung vorgesehen, so die Verwaltung mit. Aerzbäck

Kommentare