Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Der Künstlerhof klingt“ in Rosenheim

Musikschule lädt zu Tag der Hausmusik

Mit einem vielseitigen Konzertprogramm bietet die Musikschule Rosenheim am Samstag, 26. November, von 11 bis 18 Uhr allen Besuchern die Möglichkeit, den „klingenden Künstlerhof“ zu erleben.

Rosenheim – Live Musik hören, sich begegnen, im musikschuleigenen Café plaudern und entspannen, all das verspricht vergnügliche Stunden in den Räumen der Musikschule am Ludwigsplatz 15.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier. +++

Die Reihe aus sechs halbstündigen Konzerten startet um 11 Uhr unter dem Motto „Song and Dance“ mit den Gesangsklassen inklusive „Kids in Motion“ und „Performance Class“. Um 12 Uhr geht es mit „Gitarrissimo“ rund um das beliebte 6-Saiteninstument. Freunde der Folklore und Volksmusik sind um 13 Uhr zu „Grüne Insel – Weißblauer Himmel“ eingeladen. Klassische Kammermusik steht ab 14 Uhr unter dem Titel „Klassik plus!“ auf dem Programm. Passend zum ersten Advent singen und musizieren um 16 Uhr die Kinder der Grundfächer zu „Sternenglanz und Lichtertanz“ bevor ab 17 Uhr die Abteilung Rock/Pop/Jazz mit „Let‘s Groove“ das Finale gestalten wird.

Im dritten Stock hat die Elternvertretung ein Café eingerichtet.

Weiter Infos dazu sind unter www.musikschule-rosenheim.de zu finden.

re/EW

Mehr zum Thema

Kommentare