Motorradweihe bei herrlichem Zweiradwetter

Von einer MS (Menschenstärke) – Ministrant Johannes stellte sich mit seinem Radl dazu – bis zu immerhin 180 PS für die ganz großen Maschinen reichte die Motorenstärke der über 40 Motorräder und Roller, die zur Motorradweihe nach Fürstätt gekommen waren.

Bereits zum 27. Mal lassen damit die „Griabige Schnauferlfahrer Rosenheim“ ihre Maschinen kirchlich weihen. Pater Gracious nahm gemeinsam mit Diakon Erwin Brader diese Weihe vor. Danach ging es für die Teilnehmer in einem Motorradcorso zum Weißwurstessen in ein Bistro. Im Anschluss daran gab es eine gemeinsame Ausfahrt bei schönstem Zweiradwetter. „Wenigstens schneit es nicht wie vor zwei Jahren“, meinte Motorradfahrer Christopher Lauinger gut gelaunt. Schlecker

Kommentare