Mittel für Kinderkrippe

Noch bevor der Stadtrat den Grundsatzbeschluss für den Bau einer neuen Kinderkrippe bei der Gaborhalle fassen konnte, hat die Regierung von Oberbayern schon auf den Förderantrag der Stadt reagiert und eine Förderzusage über 1,1 Millionen Euro gegeben.

Rosenheim - Der Stadtrat wird sich erst am 2. Februar mit dem Thema beschäftigen und kann dies mit der Gewissheit tun, dass die Mittel fließen werden.

Die Regierung von Oberbayern hat der Stadt für den Neubau der Kinderkrippe mit 48 Krippenplätzen an der Flötzingerwiese 1.1 Millionen Euro aus dem Sonderprogramm des Freistaates Bayern zur Förderung von Investitionen für neue Plätze für Kinder unter drei Jahren bewilligt. Die Gesamtkosten sind mit zwei Millionen Euro veranschlagt.

Die Investitionsvorhaben für zusätzliche Betreuungsplätze werden aus dem Investitionsprogramm "Kinderbetreuungsfinanzierung" 2008-2013 gefördert. Der Staat gewährt im Rahmen dieses Sonderprogramms auf der Basis der Verwaltungsvereinbarung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Bundesländern vom Oktober 2007 Zuweisungen von Investitionen zur Schaffung zusätzlicher Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren in einer Kindertageseinrichtung und in der Großtagespflege.

Zu den förderfähigen Investitionen gehören insbesondere die notwendigen Neubau-, Ausbau-, Umbau-, Umwandlungs- sowie Sanierungsmaßnahmen und die Ausstattungsinvestitionen.

Hierzu hat der Freistaat Bayern die insgesamt für Bayern zur Verfügung stehenden Bundesmittel von 340 Millionen Euro um weitere 160 Millionen Euro auf nunmehr insgesamt 500 Millionen Euro aufgestockt.

Laut einer Pressemitteilung der Regierung von Oberbayern beabsichtigt der Freistaat Bayern, das bayerische Sonderprogramm nach Ausschöpfung der hierfür vorgesehenen Bundes- und Landesmittel mit denselben Förderkonditionen fortzusetzen, bis das Ziel eines bedarfsgerechten Ausbaus der Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren erreicht ist.

Die Förderung läuft längstens bis 2013. Bisher verfügt Oberbayern zahlenmäßig bereits über die meisten Plätze für unter Dreijährige: Zum 1. Januar 2010 besuchten 26844 oberbayerische Kinder dieser Altersgruppe eine Kindertageseinrichtung oder wurden in Tagespflege betreut.

Kommentare