Lärmbelästigung am Rosenheimer Busbahnhof? Das sagt die Polizei

Ort des Geschehens: Am Rosenheimer Busbahnhof hat es in den vergangenen Wochen immer wieder Beschwerden wegen Lärmbelästigung gegeben.
+
Ort des Geschehens: Am Rosenheimer Busbahnhof hat es in den vergangenen Wochen immer wieder Beschwerden wegen Lärmbelästigung gegeben.

Laute Musik, lärmende Jugendliche und Randale am Rosenheimer Busbahnhof haben in den vergangenen Wochen die Anwohner verärgert. Das jedenfalls kritisierte der Zweite Bürgermeister der Stadt, Daniel Artmann, in der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses. Jetzt äußert sich die Polizei.

Laut der Rosenheimer Polizei habe es in den vergangenen drei Monate insgesamt 21 Einsätze am Busbahnhof gegeben. „Nur drei Mal konnten wir eine Lärmbelästigung feststellen“, sagt Robert Maurer, der Medienbeauftragte der Polizei. Man sei „zügig vor Ort“ gewesen, habe sich ein Bild von der Situation gemacht. Entwarnung gibt Maurer trotzdem: „Der Busbahnhof ist aktuell kein Problem.“ Kontrolliert werden soll aber auch weiterhin. Und noch etwas ist dem Medienbeauftragten wichtig: „Wenn den Leuten etwas auffällt, können sie jederzeit bei uns anrufen und brauchen keine Scheu haben.“ Die Rosenheimer Polizei ist erreichbar unter Telefon 08031/200  0 oder unter Notruf 110.

Kommentare