FÜR KINDERHEIME

Kunden spenden Corona-Nachlass

Die zeitlich befristete Senkung der Umsatzsteuer gibt die Papeterie Bensegger über einen Rabattsatz an der Kasse weiter.

Die Kunden können die Ersparnis aber auch spenden. Dafür haben sich im Juli 2817 Kunden entschieden. „Kundenseitig wurden 657,55 Euro erwirtschaftet, was wir gerne auf 1000 Euro aufrunden“, sagte Geschäftsführer Andreas Bens egger. „Die Senkung der Umsatzsteuer soll ja direkt bei den Menschen ankommen. Und das tut es entweder direkt an der Kasse über den Nachlass beim Kunden und natürlich noch lieber über die Spende des Nachlasses an eine gemeinnützige Organisation unserer Region.“ Wilhelmine Hansen, Leiterin des Kinderheims „Schöne Aussicht“ in Rosenheim, freut sich: „Die Spende kommt genau zur rechten Zeit. Die Mittel werden wir für unsere Kinder und Jugendlichen im Bereich des digitalen Lernens investieren. Die Papeterie Bensegger führt in den sechs Monaten, in denen die Umsatzsteuersenkung gilt, jeden Monat die Kundenspenden aufgerundet an eine gemeinnützige Organisation der Region ab.

Kommentare