Katzenlady sucht Wohnungsplatz

Versteht die Welt nicht mehr:Katzendame „Kara“, die bei ihren Besitzern eine Allergie auslöste und nun ins Tierheim Ostermünchen abgegeben werden musste.
+
Versteht die Welt nicht mehr:Katzendame „Kara“, die bei ihren Besitzern eine Allergie auslöste und nun ins Tierheim Ostermünchen abgegeben werden musste.

Rosenheim/Ostermünchen. – Katzendame „Kara“ ist eine reinrassige Bengal-Marbled, geboren im Juni 2016, kastriert, geimpft und gechippt.

Sie hatte ein Zuhause bei einem Paar, das die Katzenlady liebevoll pflegte. Eine unmittelbar entstandene Allergie aber zerstörte das Glück. Wegen drohender Asthma-Anfälle musste das Paar die viereinhalbjährige Katze abgeben. Seit kurzer Zeit wohnt Kara nun im Tierheim Ostermünchen und versteht die Welt nicht mehr.

Sie lebte bisher als Wohnungskatze, mit gesichertem Balkon und das sollte auch künftig für sie zur Verfügung gestellt werden. Kleine Kinder, mit ihrer unbeholfenen Art, ihre Liebe auch lautstark zu zeigen, stressen sie. Am liebsten wäre sie alleinige Prinzessin im neuen Zuhause, auch ohne Artgenossen. Kara ist menschenbezogen, lässt sich gern streicheln, aber sie ist keine Kuschelkatze. Auf den Arm nehmen mag sie nicht und auch der Schoß des Menschen gehört nicht zu ihren favorisierten Plätzen.

Die Pfleger im Tierheim Ostermünchen wünschen sich für Kara menschliche Gefährten, die in einer größeren Wohnung viel Zeit mit der verspielten Rassekatze verbringen und ihre Eigenheiten akzeptiert.

Wer Kara kennenlernen will, wende sich an die Inte ressengemeinschaft Mensch und Tier, Tierheim Ostermünchen, Telefon 0 80 67/ 18 03 01, www.tierheim-ostermuenchen.de.

Kommentare