„Kapitän Holz“ veröffentlicht Lieder über Volksfeste – auch über das Rosenheimer Herbstfest

  • vonKilian Schroeder
    schließen

Unter dem Namen „Volksfest-Fusion“ veröffentlicht Johannes Montag (39) seit dem 25. Juli jeden Samstag einen Song über eines der verschiedenen Volksfeste in Bayern. Auch das Rosenheimer Herbstfest bekommt eine Hymne.

Rosenheim – Schon mit zehn Jahren begann Montag verschiedene Holzblasinstrumente zu spielen. „Ich habe mit der Klarinette angefangen und dann auch schon in verschiedenen Blaskapellen auf Volksfesten gespielt. Mit 16 habe ich dann Saxofon angefangen und habe auch Jazz gemacht“, sagt der 39-jährige.

Gebürtiger Franke in Rosenheim

Nach Rosenheim zog den gebürtigen Franken das Studium der Holztechnik. Neben dem Studium spielte er in einer Kapelle mit anderen Studierenden und baute in den Ferien das Flötzinger-Festzelt auf und ab.

Auch wenn Montag inzwischen Frontmann der „Endlich Kerwa“-Band in Bamberg ist, sei er Rosenheim noch sehr verbunden: „Meine ehemalige Vermieterin besuche ich oft und der Draht in die frühere Heimat reißt nicht ab.“

Erstes Soloprojekt des Musikers

Die „Volksfest-Fusion“ ist das erste Soloprojekt des Musikers. Die Songs vereinigen zahlreiche Stilrichtungen, mal ist es jazzig, mal kommt ein Hip-Hop-Beat. „Es kommen viele Genres vor, das Ganze ist wie eine Losbude, es gibt alles mögliche“, sagt Montag. Dazu singt Kapitän Holz über Erlebnisse und Gefühle auf verschiedenen Volksfesten, nicht selten kommt sein Saxofon zum Einsatz.

Der Mann, der hinter dem Namen „Kapitän Holz“ steckt: Johannes Montag (Mitte) hat ein Lied über das Rosenheimer Herbstfest geschrieben.

Auch Musikvideos wurden dazu auf Youtube hochgeladen. „Ich will Ohrwürmer präsentieren, die man sich leicht aneignen kann.“ Seine Lieder sollen die Volksfeste, die dieses Jahr nicht stattfinden können, wenigstens musikalisch darstellen. Das gilt auch für die ausgelassene Herbstfeststimmung.

Als Kind oft auf verschiedenen Festen

Volksfeste sind für Montag schon seit seinen Kindertagen etwas besonderes. „Ich war schon als Kind oft auf verschiedenen Festen“, sagt der 39-jährige.

Lesen Sie auch: Liedermacher mit frechem Mundwerk bei „Sommer in Rosenheim“ zu Gast

„Daran hängen viele Erinnerungen: Das erste Mal Autoscooter, die erste Radlermaß, mit der Freundin Riesenrad fahren.“ Wenn die Songs der „Volksfest-Fusion“ zu einem Album zusammenkommen, soll sich für den Hörer ein Bild eröffnen: „Es sind alle dabei, vom kleinen Kind mit der Zuckerwatte bis zum alten Mann mit dem Steckerlfisch“, sagt Montag. So seien die Lieder alle miteinander verkettet.

Studium in Rosenheim hilft ihm beim Künstlernamen

Der Künstlername „Kapitän Holz“ hat auch etwas mit Rosenheim zu tun. Als Montag in Bamberg zu „Endlich Kerwa“ hinzustieß, musste er sich wie alle anderen Mitglieder einen Namen für die Bühne überlegen. Der Kapitän kam von einer Kapitänsmütze, die er oft bei Auftritten trug und das Holz einerseits von den Holzblasinstrumenten und andererseits von seinem Studium in Rosenheim. Inzwischen ist „Kapitän Holz“ auf großer Fahrt in Richtung Volksfest-Bühnen.

Wiesn-Hit erscheint am 29. August

Für das Rosenheimer Herbstfest hat Montag den Song „Du bist Wies’n“ neu aufgenommen. Schon im vergangenen Jahr wollte der Musiker damit den Wies’n-Hit landen, jetzt veröffentlicht er die neue Version am Samstag, 29. August, zum ursprünglichen Herbstfeststart. „Die Wies’n wird darin personifiziert, ich beschreibe in verschiedenen Szenen die Freuden am Herbstfest“, sagt der 39-Jährige.

Liebeserklärung an das Voksfest

Textzeilen wie „Du bist das Pop zu meinem Corn“ beschreiben seine Liebeserklärung an das Volksfest. Um den Song auch im Festzelt spielen zu können, hat Montag ein Arrangement für die Kapellen schreiben lassen. Unter info@kapitaen-holz.de will er es kostenlos zur Verfügung stellen. Wenn es im Jahr 2021 wieder ein Herbstfest in Rosenheim gibt, hofft „Kapitän Holz“, den Song vielleicht auch mal live im Festzelt spielen zu können: „Das wäre mega.“

Rubriklistenbild: © Pyromusic

Kommentare