+++ Eilmeldung +++

Wegen gefälschtem Impfpass: Mann (40) tötet Ehefrau und seine drei Kinder

Schreckliche Tat in Brandenburg

Wegen gefälschtem Impfpass: Mann (40) tötet Ehefrau und seine drei Kinder

Nach der Entdeckung von fünf Toten am Samstag (4. Dezember) in einem Einfamilienhaus in Königs …
Wegen gefälschtem Impfpass: Mann (40) tötet Ehefrau und seine drei Kinder
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Video gedreht

„Jerusalema Dance Challenge“ sorgt bei Rosenheimer Wendelstein Werkstätten für Gemeinschaft

Ein Blick auf das Video, das zur Aktion gedreht wurde.
+
Ein Blick auf das Video, das zur Aktion gedreht wurde.

Fast einen ganzen Sommer haben die Mitarbeiter der Caritas Wendelstein Werkstätten in den Mittagspausen trainiert und getanzt. Am Ende stand ein Video zur „Jerusalema Dance Challenge“.

Rosenheim – Die Aktion entwickelte eine regelrechte Eigendynamik. Mit viel Freude und Spaß erreichte man in der Corona-Zeit wieder ein besonderes Gemeinschaftsgefühl. Neben dem sozialen Aspekt hatte das Studieren der Tanzschritte aber auch den positiven Nebeneffekt, sich an der frischen Luft bewegen zu können. Mehr als 180 Menschen mit und ohne Behinderung haben verteilt über die vier Standorte der Caritas Wendelstein Werkstätten, in Raubling und Rosenheim getanzt.

Energie für die Ewigkeit

Krönender Abschluss und Ziel der vielen Tanzstunden war, die Interpretation der „Jerusalema Dance Challenge“ in einem Video zu zeigen und die entstandene Energie für die Ewigkeit einzufangen. Zwei Drehtage hat es benötigt, um die vielen verschiedenen Gruppen, zum Beispiel die Mitarbeiter der Wäscherei oder eine Mix-Gruppe aus Rollstuhlfahrern und Betreuern, der Förderstätte zu filmen.

Zu sehen ist das Video auf YouTube sowie in den sozialen Medien und auf der Webseite der Caritas Wendelstein Werkstätten. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare