Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


In der Zelle ausgenüchtert

Rosenheim – Einen Betrunkenen musste die Rosenheimer Polizei am Samstagabend gegen 20 Uhr zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam nehmen.

Zeugen hatten die Beamten verständigt und den Beamten mitgeteilt, dass im Bereich Fürstätt – auf Feldern und Wiesen – ein Betrunkener herumtorkeln soll. Die Ordnungshüter konnten den Mann an der gemeldeten Stelle nicht antreffen, gaben die Suche jedoch nicht auf. Im Bereich des Kirchbachwegs wurden sie schließlich fündig. Dort lag der Gesuchte schlafend auf einer Wiese. Die Polizisten weckten ihn auf, der Mann war jedoch derart betrunken, dass er weder aufstehen noch verständlich sprechen konnte. Ein Atemalkoholtest ergab über zwei Promille. Später stellte sich heraus, dass es sich um einen 42-jährigen Kolbermoorer handelte, wie die Polizisten feststellen konnten, nachdem sie seine Ausweispapiere finden konnten. Er musste die restliche Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbringen.

Mehr zum Thema

Kommentare