Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


An Heiligabend

Heizöl überden Abflussillegal entsorgt

Stephanskirchen – Unbekannte haben Öl über das Abwasser entsorgt.

Anwohner des Stephanskirchener Ortsteils Hofau hatten an Heiligabend einen starken Heizölgeruch bemerkt und die Rettungskräfte verständigt. Vor Ort konnten Helfer der Feuerwehr einen Ölfilm in einem Seitenarm des Inns ausmachen. Die Helfer errichteten daraufhin sofort Ölsperren, um den Zufluss zu stoppen. Weitere Ermittlungen zur Ursache ergaben, dass das Alt- oder Heizöl aus einem Abwasserkanal in das Gewässer gelangte. Die Verschmutzung erreichte nicht das Fließgewässer des Inns. Die Feuerwehr spülte den Kanal durch, und nach kurzer Zeit waren die Reste des Öls sowie die Geruchsbelästigung nicht mehr gegeben. Die Polizei hat nun die Ermittlungen wegen Gewässerverunreinigung eingeleitet. Wasserproben wurden entnommen und das Wasserwirtschaftsamt von der Polizei informiert.

Mehr zum Thema

Kommentare