Herbsthäckselaktion der Stadt Rosenheim

Grüngut kostenlos entsorgen

Rosenheim - Wie in jedem Herbst werden auch in diesem Jahr von der Stadt Grünabfälle aus Hausgärten abgeholt und gehäckselt. Dieser Service gilt nur für Haushalte im Stadtgebiet, die Nutzung durch gewerbliche Betriebe ist nicht gestattet.

Zur Teilnahme sollte das Grüngut am Abfuhrtag bis 7 Uhr in haushaltsüblicher Menge, gebündelt ohne Draht und Plastik gut sichtbar bereitgestellt werden. Die Zweige dürfen nicht länger als zwei Meter und nicht dicker als zehn Zentimeter sein. Wurzelstöcke werden nicht mitgenommen. Für kleinere Äste und Laub erhalten Interessenten beim Baubetriebshof in der Möslstraße 27, im Umweltamt in der Königstraße 15 oder bei der Kfz-Zulassungsstelle in der Westerndorfer Straße maximal zwei Papiersäcke.

In den Stadtteilen Pang, Hohenofen, Schwaig, Westerndorf/Pang sind die Abfuhrtermine vom 8. bis 10. Oktober, in Aising, Heilig Blut, Aisinger Landstraße, Aisingerwies und Oberwöhr vom 11. bis 17. Oktober. In Mitterfeld, Westerndorf St. Peter, Egarten, Langenpfunzen und dem westlichen Teil der Erlenau wird das Grüngut vom 18. bis zum 26. Oktober abgefahren, in Happing, Kaltmühl und Kaltwies vom 29. Oktober bis 9. November. Ab 12. November findet der Abtransport in der

Kastenau und im restlichen Stadtgebiet statt.

Das Grüngut muss an den einzelnen Terminen immer ab dem genannten Tag bereitstehen. Verspätet bereitgestelltes Grüngut wird nicht abgeholt.

Gehäckselte Grünabfälle können gut im eigenen Garten verwendet werden. Für die Lagerung empfiehlt sich, den Häcksel vor Feuchtigkeit zu schützen, beispielsweise mit einer Folie oder in einem Kasten. Er kann dann im Lauf des Jahres als Zugabe zum Kompost oder auch zum Mulchen verwendet werden.

An folgenden Samstagen kann kostenloser Häcksel an der Kompostieranlage Franz Schmid, Dorfstraße 17 in Pang, abgeholt werden: 13., 21. und 27. Oktober, 3. und 17. November, jeweils zwischen 9 und 12 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter der Rufnummer 8 87 33 00.

Weitere Informationen zur Häckselaktion erteilen das Umweltamt unter Telefon 3 65 18 64 oder der Baubetriebshof, Telefon 3 65 17 66. re

Kommentare