Grüne wollen Flächen an der Mangfall schützen

Rosenheim – Die Grünen wollen die Grünflächen an der Mangfall schützen.

In einem Antrag an Oberbürgermeister Andreas März (CSU) fordern sie deshalb, zu prüfen, welche Flächen im Landschaftsschutzgebiet Mangfall (LSG), auf dem Stadtgebiet von Rosenheim, naturschutzfachlich besonders schützenwert sind. Eine entsprechende Kartierung zum gesamten LSG Mangfall soll vorgenommen werden.

Außerdem möge die Verwaltung – so heißt es in dem Antrag der Grünen – in einem weiteren Schritt überprüfen, wie der Schutzstatus im gesamten LSG Mangfall erhöht werden kann, und entsprechende Maßnahmen zur Umsetzung durchführen. „Die Grünflächen entlang der Mangfall stellen einen noch weitgehend intakten Lebensraum dar, dessen Schutzstatus verbessert werden muss“, heißt es von den Grünen.

Das gesamte Gebiet diene zur Naherholung für die Rosenheimer Bevölkerung, außerdem sei das Waldgebiet sehr wichtig für das Mikroklima der Stadt und diene als CO2-Speicher. In ihrem Antrag schlägt die Stadtratsfraktion der Grünen vor, den Auwald zum Naturwald-Reservat auszuweisen, in welchem keine Bewirtschaftung und keine Holzernte stattfinden, um „eine ungestörte Entwicklung, ohne menschliche Eingriffe, zu ermöglichen.“

Kommentare