Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Großen Respekt vor der Leistung“

Ausgezeichnete Radler: Oberbürgermeister Andreas März (rechts) mit den drei erfolgreichen Teams Radlmaniacs SFG, Karolinen-Gymnasium und Inncycling/Phonework Bike- Team.
+
Ausgezeichnete Radler: Oberbürgermeister Andreas März (rechts) mit den drei erfolgreichen Teams Radlmaniacs SFG, Karolinen-Gymnasium und Inncycling/Phonework Bike- Team.

Rosenheim – Oberbürgermeister Andreas März zeichnete jetzt die erfolgreichsten Radler der diesjährigen drei Stadtradel-Wochen aus.

Geehrt wurden die fleißigsten Einzelradler und die siegreichen Teams, die zusammen heuer erstmalig die 300 000-Kilometer-Marke geknackt haben. Insgesamt waren dieses Jahr 1589 Radlerinnen und Radler am Start, im Vorjahr waren es noch 1215. Gemeinsam ist es gelungen, mit 304 437 Kilometern erstmals die 300 000-Marke zu knacken. Wäre jeder dieser Kilometer mit einem Verbrennungsmotor zurückgelegt worden, wären 47 Tonnen Kohlendioxid ausgestoßen worden.

„Einmal mehr herausragend war der Beitrag der weiterführenden Schulen: Beim Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium (SFG) haben 486 Personen in die Pedale getreten, beim Karolinen-Gymnasium 470“, freut sich März. Das spiegelt sich auch in den geradelten Kilometern wieder: 83 808 beim Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium. Das bedeutet Platz 1 in der Team-Wertung. Mit etwas Abstand dahinter das Karolinen-Gymnasium mit 78 109 Kilometern. Das Inncycling/Phonework Bike-Team kommt mit 17 574 Kilometern auf Platz 3. Die Einzelwertung entschied Dr. Manfred Ertl mit 2356 Kilometern für sich.

„Die Beteiligung der Rosenheimer Stadtgesellschaft an dieser Aktion war auch in diesem Jahr wieder beachtlich. Das zeigt, welche Rolle das Fahrrad in Rosenheim mittlerweile spielt. Ich habe großen Respekt vor der Leistung aller Teilnehmer und sage ganz herzlichen Dank für euer Engagement“, so März.

Mehr zum Thema

Kommentare