Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


VON DER POLIZEI ERWISCHT

Grafitti-Sprayer beschädigt Wahlplakate

Rosenheim – Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Rosenheim hat in der Nacht auf Montag einen Grafitti-Sprayer auf frischer Tat ertappt.

Gegen 2 Uhr fuhren die Beamten auf der Innsbrucker Straße und bogen anschließend in die Chiemseestraße ein. Dort sahen die Polizisten einen jungen Mann, der über eine Wiese lief. Als dieser die Streife erblickte, warf er eine Farbspray-Dose von sich und flüchtete. Auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes fand die Streife einen Wahlplakataufsteller, der frisch mit roter Farbe besprüht worden war. Eine Fahndung mit mehreren Streifen im Stadtgebiet führte schließlich zur vorläufigen Festnahme des Sachbeschädigers. An den Schuhen des 19-Jährigen konnten frische rote Lackspuren festgestellt werden. Bislang sind mehrere beschädigte Wahlplakate, ein Metall-Plakataufsteller und zwei Stromverteilerkästen mit frischen Lackspuren bekannt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Nachdem die Polizei die Daten des Täters aufgenommen hatte, konnte dieser die Polizeiinspektion wieder verlassen. Um Hinweise bitten die Ermittler aus Rosenheim unter der Telefonnummer 0 80 31/20 022 00.

Mehr zum Thema

Kommentare