Graffitiprojekt an der Mittelschule am Luitpoldpark

+

Seit Beginn des Schuljahres betreut die Städtische Galerie wöchentlich mit jeweils zwei Unterrichtsstunden die 5.

und 6. Ganztagesklasse an der Mittelschule am Luitpoldpark. Ziel von Galerieleiterin Monika Hauser und Maria Stadler, ihrer Mitarbeiterin im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres Kultur, ist es, den Kindern und Jugendlichen spielerisch Kunst näher zu bringen und ihre Kreativität zu fördern. "Street-Art", insbesondere Graffiti-Kunst, bildet den Schwerpunkt. Nachdem die Schüler in den ersten Wochen mit Bleistift und Buntstiften ihren Namen gestalteten, Bilder und Filmausschnitte über Graffiti aus aller Welt gesehen und analysiert haben, war es dann so weit: Sie griffen selbst zur Spraydose. Angeleitet vom Künstler Jannis (rechts) von der "Färberei München", wählten die Jugendlichen den Schriftzug "Spray", um ihre Kreativität auf einer Leinwand im Außengelände der Schule sprühen zu lassen. Schulleiter Jürgen Heiß ist begeistert: "Das Graffitiprojekt hat sich an unserer Schule wie ein Lauffeuer herumgesprochen." Foto : re

Kommentare