Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


VERANSTALTUNG „SOMMER IN ROSENHEIM“

Gestik, Mimik und viel Fantasie: Pablo Zibes arbeitet als Pantomime und kommt nach Rosenheim

Freut sich auf seinen Auftritt in Rosenheim: Der Pantomime Pablo Zibes kommt ursprünglich aus Argentinien und lebt mittlerweile seit 26 Jahren in Stuttgart. Mehr Infos gibt es unter www.pablo-zibes.de.
+
Freut sich auf seinen Auftritt in Rosenheim: Der Pantomime Pablo Zibes kommt ursprünglich aus Argentinien und lebt mittlerweile seit 26 Jahren in Stuttgart. Mehr Infos gibt es unter www.pablo-zibes.de.
  • Anna Heise
    VonAnna Heise
    schließen

Im Rahmen der Veranstaltung „Sommer in Rosenheim“ findet noch bis zum September ein buntes Programm an regionaler Straßenmusik, Kleinkunst, Akrobatik und Theater statt. Ein ganz besonderer Akteur ist am Samstag (31. Juli) zu Gast in der Innenstadt.

Rosenheim – Um sich zu erklären, braucht Pablo Zibes keine Worte. Er setzt auf Mimik, Gestik und viel Fantasie. Und das schon seit einigen Jahren. Denn Zibes arbeitet als Pantomime. Kurz vor seinen Auftritten trägt er ein leichtes Make-up auf, zieht seinen Anzug an und richtet seinen Hut.

Lesen Sie auch: Reihe Sommer in Rosenheim: „Le Pirate“ veranstaltet Open-Air-Konzerte am Ölberg

Dann geht es los. Er isst einen imaginären Apfel, fängt Bälle, die außer ihm niemand sieht und führt Konversationen, ohne dabei ein einziges Wort zu sagen.

Eine Welt ohne Missverständnisse

„Ein guter Pantomime versetzt sein Publikum in eine Welt, in der keine Missverständnisse durch Worte entstehen“, sagt er. Dass er zu diesen gehört, zeigen die zahlreichen Preise, die er in den vergangenen Jahren erhalten hat. Doch spricht man den gebürtigen Argentinier auf seine Auszeichnungen an, winkt er nur bescheiden ab. „Die Preise sind mir egal, ich mache es für die Leute“ – und das schon seit mehr als 28 Jahren.

Unterwegs auf Weltreise

Seine Liebe zur Pantomime-Kunst entdeckte der heute 50-Jährige bereits als Jugendlicher. Aber erst als er 1993 beschloss, auf Weltreise zu gehen, lernte er, wie gut er sich verständigen konnte, auch ohne die jeweilige Sprache zu sprechen. „Um die Weltreise finanzieren zu können, arbeitete ich eine pantomimische Show, aus in einer international verstandenen Sprache“, erinnert er sich.

Stadtaufführungen in Madrid

Er erzählt von Straßenaufführungen in Madrid, vom Mut, sich überwinden zu müssen und dem Gefühl, als er merkte, dass die Leute, mögen, was er anzubieten hat. Während seiner Reise lernte er auch seine spätere Frau kennen und die beiden entschieden sich für ein Leben in Deutschland.

Auftritte auf Messen, Festivals und Firmenfeiern

Seit fast 26 Jahren lebt der heute 50-Jährige in Stuttgart und verdient mit Pantomimen sein Geld. Er arbeitet auf Messen, Festivals, Stadtfesten oder Firmenfeiern. Doch seit Corona ist es auch in seinem Leben ruhiger geworden. „Ich hatte manchmal drei Auftritte am Tag, während der Pandemie waren es drei in 15 Monaten“, sagt er.

Lesen Sie auch: Open Air mit Dach: In Rosenheim wird das Parkhausdeck zum Konzertsaal

Umso größer ist die Freude darüber, dass er mittlerweile immer mehr Auftritte in seinen Kalender eintragen kann. Unter anderem den am Samstag in Rosenheim. Für den 50-Jährigen wird es der zweite Besuch in der Stadt sein. „Ich war vor einiger Zeit schon mal als Tourist in Rosenheim. Schon damals hat mir die Stimmung in der Stadt sehr gut gefallen.“

Eine besondere Herzensangelegenheit

Auf gute Stimmung hofft er auch am Samstag. Und das trotz des angekündigten Regenwetters. Geplant ist eine improvisierte Show mit den Zuschauern – unter Einhaltung der Hygieneregeln.

„Es freut uns sehr, dass Pablo Zibes, ein preisgekrönter Pantomime und Schauspieler unserer Einladung gefolgt ist“, heißt es aus dem Kulturamt.

Lesen Sie auch : Der Sommer in Rosenheim ist zurück mit Beachvolleyball, Kultur und Schaustellern

Kulturreferent Wolfgang Hauck fügt hinzu: „Es mir eine besondere Herzensangelegenheit, den guten Kontakt in die Kultur und das Miteinander zu pflegen und die daraus entstehende, besondere Stimmung in unserer Stadt den Menschen nahezubringen.“

„Sommer in Rosenheim wärmt Herzen“

Bereits an den vergangenen Samstagen habe sich gezeigt: „Der Sommer in Rosenheim wärmt auch die Herzen.“ Und genau hier soll auch Pablo Zibes mithelfen. Ganz ohne Worte.

Mehr zum Thema

Kommentare