Gegen das Schubladendenken

Rosenheim – Das Frühjahrsprogramm der Stadtbibliothek startet am Montag, 22. Februar, mit der Online-Veranstaltung von Heidemarie Brosche.

In ihrem Buch „Mein Kind ist genau richtig wie es ist“ ermuntert sie Eltern, negative Zuschreibungen kritisch zu betrachten und Schubladendenken zu vermeiden.

Schreibt ein Kind in den Augen seiner Lehrer zum Beispiel zu langsam, kann das heißen, dass es ganz bei sich ist, sehr konzentriert arbeitet und keine Flüchtigkeitsfehler macht. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Koordinierungsstelle Frühe Kindheit der Stadt Rosenheim und dem Bildungswerk Rosenheim statt. Die Anmeldung läuft über das Bildungswerk Rosenheim unter der Telefonnummer 0 80 31/23 07 20 oder auch per E-Mail an info@bildungswerk-rosenheim.de. Anmeldeschluss ist der 21. Februar. Tickets für die Teilnahme kosten zehn Euro.

Kommentare