Feuerwehreinsatz in Rosenheim

Alkoholisierter schlägt Alarm: „Gasgeruch“ sorgt für großen Einsatz - es folgt schnelle Entwarnung

  • Sebastian Aicher
    vonSebastian Aicher
    schließen
  • Rosi Gantner
    Rosi Gantner
    schließen

Rosenheim - Alarm am Freitag gegen 14.30 Uhr am Freitag: Im Rosenheimer Stadtteil Aisingerwies wollte ein Mann Gasgeruch wahrgenommen haben. Es konnte allerdings schnell Entwarnung gegeben werden.

Update, 20 Dezember, 19.07 Uhr - 51-jähriger Alkoholisierter schlug Alarm - rasche Entwarnung

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Ein 51-jähriger Mann aus Rosenheim verständigte die Rettungskräfte, da er „Gasgeruch“ wahrgenommen habe. Als die Rettungskräfte kurz danach vor Ort eintrafen, konnte Entwarnung gegeben werden, Messungen ergaben keinen erkennbaren Austritt von Gas oder sonstigen Gefahrenstoffen.

Der 51-Jährige meinte dann, Gas sei es vielleicht auch nicht gewesen, sondern ein Geruch, „wie wenn man ein Streichholz entzündet“. Auch dies konnte von den Einsatzkräften nicht festgestellt werden. Der alkoholisierte Mann konnte überzeugt werden, dass keine Gefahr besteht und er ging anschließend zurück in seine Wohnung, die Rettungskräfte rückten kurz danach ebenfalls wieder ab. 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Update, 16.19 Uhr - Keine Feststellung durch die Feuerwehr vor Ort

Wie die Polizeiinspektion Rosenheim auf Nachfrage des OVB Medienhauses bestätigte, ist der Einsatz inzwischen abgeschlossen. Die Feuerwehr vor Ort konnte keine Feststellungen machen, weshalb auch eine Gefahr für die Anwohner auszuschließen war.

Erstmeldung, 14.51 Uhr

Auf Anfrage des OVB Medienhauses bestätigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd den Einsatz. In einem Mehrfamilienhaus soll es im Erdgeschoss zu einem ungewöhnlichen Geruch gekommen sein. Die Ursache für den Geruch sei aktuell unklar, die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei sind derzeit vor Ort.

+++ Weitere Informationen folgen +++

Rubriklistenbild: © Holger Hollemann/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare