Früher Durst: Betrunkener Mann belästigt Passanten

Die Polizei war nachsichtig, der Betrunkene schließlich einsichtig - und so ging eine Szene friedlich zu Ende, die lautstark begonnen hatte.

Rosenheim – Über zwei Promille zeigte der Atem-Alkoholtest am vergangenen Samstag bei einem 24-jährigen Rosenheimer an, und das schon um 10 Uhr vormittags. Der Rosenheimer belästigte an der Äußeren Münchner Straße Fußgänger und Passanten und versuchte, in Geschäften einzukaufen, genauer: Alkohol zu kaufen. Ohne Erfolg allerdings, denn da er bereits betrunken war, wurde ihm der Verkauf verwehrt. Darüber beschwerte er sich wiederum lauthals, und so kam die Polizei, die dem 24-Jährigen schließlich erklärte, dass es vielleicht doch besser sei, nach Hause zu gehen, sich etwas auszuruhen und irgendwann in einem nicht ganz so desolaten Zustand zu schoppen. Diese Erklärungen verstand der Mann schließlich, er ging – so sagt es die Polizei – einsichtig nach Hause.

Kommentare