Faschingsfinale in Rosenheim und Traunstein: Wo in der Region jetzt närrisch gefeiert wird

Mit Gardeauftritt und ganz viel Spaß:Zum Faschingsfinale auf dem Rosenheimer Max-Josefs-Platz werden am Faschingsdienstag wieder Tausende Narren erwartet. Schlecker

Am Unsinnigen Donnerstag, 20. Februar, beginnt traditionell das Faschingsfinale in den Landkreisen Rosenheim und Traunstein. Nachfolgend eine Übersicht über die größeren Veranstaltungen im Freien, die das närrische Volk bis zum Faschingsdienstag noch besuchen kann.

Unsinniger Donnerstag, 20.02.2020

Wasserburg: Traditionell steht Wasserburg am heutigen Unsinnigen Donnerstag – auch bekannt als „UDo“ – Kopf: Die Lederer Gmoa, die Stadtgarde und der Faxnclub laden zum unsinnigen Treiben in die Altstadt ein. In der Hofstatt baut die Wasserwacht eine Bar auf. Von 20 bis 24 Uhr legt DJ Tommy in der Herrengasse auf, im Zelt am Gries wird bis 2 Uhr gefeiert.

Prien: Rund geht es am heutigen Unsinnigen Donnerstag ab 17 Uhr auf dem Wendelsteinparkplatz in einem beheizten Zelt mit der Faschingsgesellschaft Prienarria. Tagsüber stattet die Garde mit dem Prinzenpaar verschiedenen Priener Geschäften einen Besuch ab, abends wird dann gefeiert. Der Zutritt zum Gelände wird aus Jugendschutzgründen überwacht.

Rosenheim: Am Faschingssamstag macht die Rosenheimer Faschingsgilde die Innenstadt unsicher. An insgesamt sieben Standpunkten, zwischen Grüner Markt, Max-Josefs-Platz, Atrium und Fischküchen zeigen sie ihr Marschprogramm. Beginn ist um 11 Uhr vor dem Wirtshaus zum Johann Auer.

Traunstein: Traditionsgemäß stürmen die Narren der Veitsgroma Zunft am heutigen Unsinnigen Donnerstag das Traunsteiner Rathaus. Ab 16 Uhr übernehmen sie für die närrische Zeit das Zepter in der Großen Kreisstadt.

+++ Hier finden Sie alle Faschingsveranstaltungen im Landkreis Mühldorf. +++

Faschingssamstag, 22.02.2020

Breitbrunn/Gstadt: Unter dem Motto „Gretas Klimaspiele für die ganze Familie“ wird am Gstadter Dampfersteg Fasching gefeiert. Vier Ortsvereine laden am Faschingssamstag, 22. Februar, ab 14 Uhr dazu ein. Im Anschluss findet im Gstadter „Steghouse“ eine Party mit Barbetrieb statt. DJ Mezga verwöhnt die Gäste mit stimmungsvoller Musik. Veranstaltet wird das närrische Treiben von den Feuerwehren Breitbrunn und Gstadt, dem Trachtenverein Breitbrunn sowie der SKK Gollenshausen.

Lesen Sie auch: Verkleidungen als Greta Thunberg oder Joker? Das liegt bei Faschingskostümen aktuell im Trend!

Unterwössen: Geschichte, Tradition und Brauchtum leben mit dem Traditionellen Seeräuberspiel Wössen am Faschingssamstag wieder auf. Die Zugaufstellung beginnt ab 13.30 auf den Parkplätzen beim Alten Bad. Start des Triumphzugs (bestehend aus zwei Zügen) ist um 14.14 Uhr. Er setzt sich über die Hauptstraße in die Dorfstraße, weiter zur Schulstraße und über die Hauptstraße zurück zum Alten Bad in Bewegung. Ab 15.15 Uhr werden im Musikpavillon die historischen Tänze aufgeführt. Anschließend wird im Alten Bad ein „Zigeunerlager“ mit Barbetrieb aufgeschlagen. Musikalisch umrahmt wird das Seeräuberspiel von den Musikkapellen Wössen und Schleching. Ab 21 Uhr übernimmt die Formation „ZündUp“ das Zepter.

Oberaudorf: Der Nachtfaschingszug, veranstaltet vom Wintersportverein WSV, will am Samstag, 22. Februar, ab 19 Uhr die 80er Jahre wiederbeleben. Zweimal zieht der Zug durch das Dorf und endet im bunten Faschingstreiben auf dem Rathausplatz. Ab 20 Uhr startet dann im Kursaal der legendäre WSV-Ball.

Hemhof: Zum Dorffasching rund ums Feuerwehrhaus in Hemhof bei Bad Endorf lädt die Hemhofer Laienbühne am Faschingssamstag, 22. Februar, ab 13.30 Uhr. Das Motto lautet „Des Jahr werd ois anders! Weihnachtlicher Fasching“. Für Dreier-Gruppen wird ein Gaudi-Wettbewerb angeboten.

Traunstein: Am Traunsteiner Faschingszug ziehen wieder zahlreiche bunt geschmückte Wagen, begleitet von Tanzgruppen, durch die Innenstadt. Beginn ist am Faschingssamstag, 22. Februar, um 14 Uhr am Festplatz an der Siegsdorfer Straße. Im Anschluss findet am Stadtplatz eine Open-Air-Party der Veitsgroma-Zunft statt.

Faschingssonntag, 23.02.2020

Bad Aibling: Der Faschingszug in Bad Aibling setzt sich am Faschingssonntag, 23. Februar, um 13.33 Uhr am Marienplatz in Bewegung. Doch das bunte Treiben beginnt bereits vorher. Ab 12.45 Uhr treten die die Kinder-, Jugend- und Erwachsenengarde mit ihren sowie das Prinzenpaar mitten im Aiblinger Zentrum auf. Musikalische Umrahmung der Party übernehmen die „Mangfoi Briada“.

Wildenwart:Das dritte internationale Ochsenrennen veranstaltet die Feuerwehr auf der Rennbahn an der Wildenwarter Kirche am Faschingssonntag, 23. Februar, pünktlich um 13 Uhr. Elf Starter haben sich für den großen Preis von Wildenwart gemeldet. Nach dem Rennen treffen sich dann alle Teilnehmer und Zuschauer um 20 Uhr zum Ochsenball im Feuerwehrhaus.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Bad Endorf:Bunt wird es am Faschingssonntag, 23. Februar, beim Faschingszug mit Faschingstreiben der Bad Endorfer Faschingsgilde in der Marktgemeinde Bad Endorf. Los geht‘s ab 14 Uhr. Der Zugverlauf führt von der Chiemseestraße bis zur Kirche, ab 16 Uhr wird dann mit einem großen Zelt am Bauernmarkt gefeiert.

Ob diese Einhörner auch heuer wieder beim bunten Faschingstreiben in Bad Endorf aufgaloppieren werden? Ammelburger

Wasserburg: Die Lederer Gmoa als Veranstalter des Faschingszuges erwartet am Faschingssonntag, 23. Februar, – je nach Wetterlage – 3000 bis 8000 Gäste in der Altstadt. Über 35 Gaudigruppen haben sich angemeldet. Wagen und Fußvolk ziehen um 14 Uhr los am Altstadtbahnhof. Im Zelt am Gries tanzen und schunkeln die Narren bis Mitternacht.

St. Wolfgang – Sankt Wolfgang präsentiert sich am Sonntag, 23. Februar, wieder als Faschingshochburg. Zum 30. Mal findet in der Hofmark das Faschingstreiben statt. Zum achten Mal gibt es einen Umzug. Zwei Kapellen werden den Zug begleiten. Bisher sind von mehr als 25 feste Zusagen von Gruppen eingegangen. Ab 12.30 Uhr spielt der Isentaler Schalmeien-Express e.V. Dorfen rund um die Hofmark. Um 13 Uhr werden sich die Gruppen und Wägen von der Wasserburger Straße aus in Bewegung setzen. Im Anschluss an den Faschingszug geht das bunte Treiben in der Hofmark mit weiter.

Rosenmontag, 24.02.2020

Kolbermoor: Traditionell stattet am Rosenmontag, 24. Februar, der gesamte Hofstaat dem Kolbermoorer Rathaus einen Besuch ab. Das Kolbermoorer Prinzenpaar mit Melanie I., bezaubernde Schönheit aus dem Reich der Fitness-Götter und Stephan II., kämpfender Herrscher über das Feuer und die edlen Kutschen, gibt sich die Ehre. Es werden auch das Kolbermoorer Kinder-Prinzenpaar mit der Kinder- und Jugendgarde wieder mit von der Partie sein. Das Show-Programm startet gegen 11.45 Uhr auf dem Rathausplatz.

Bad Feilnbach: In Au findet am Rosenmontag der erste Auer Kinderfaschingszug des Trachtenvereins „Immergrün Au” mit anschließendem Faschingstreiben statt. Treffpunkt ist bei Familie Hemeter in der Heubergstraße 15. Der Faschingszug setzt sich ab 13.13 Uhr über den Spitzsteinweg in die Hochsalwandstraße und zurück über die Heubergstraße in Bewegung. Alle Kinder dürfen mit selbstgebauten Fahrzeugen ohne Motor oder zu Fuß teilnehmen. Bei schlechtem Wetter wäre der Faschingsdienstag der Ausweichtermin.

Lesen Sie auch: Tipps zum schonenden Schminken und Abschminken

Seeon: Mit heißen oder kühlen Getränken gewappnet ist man für die Rosenmontagsgaudi in Seeon: Die Schneebar beim „Alten Wirt“ öffnet ab 14 Uhr. Kinder erwartet ein Gaudiwurm und Erwachsen fetzige Musik, die zur Einstimmung für den Abend genutzt werden kann: Ab 18 Uhr tritt im beheizten Partyzelt eine Liveband auf, die für Faschingslaune sorgt. An zwei Theken herrscht zudem Barbetrieb. Einlass am Abend ist ab 18 Jahren. Veranstaltet wird die Rosenmontagsgaudi vom Burschenverein „Seerose“ Seeon.

Faschingsdienstag, 25.02.2020

Rosenheim:Bei der Faschingsveranstaltung auf dem Max-Josefs-Platz geht es am Faschingsdienstag noch einmal rund. Beginn ist um 12.30 Uhr. Um 14.10 Uhr zeigt die Faschingsgilde ihr Marschprogramm. Um 15.50 Uhr reist die Mannschaft der „Rosalia“ noch einmal ins Weltall und zeigt ihre Show „Outer Space –  Rosenheim entdeckt neue Galaxien“. Ab 19 Uhr beginnt dann der Kehraus beim Gasthof Höhensteiger in Westerndorf St. Peter.

Prutting: Faschingstreiben ist am Faschingsdienstag, 25. Februar, ab 14 Uhr im Pruttinger Dorfstadel. Geplant ist unter anderem ein Aufitritt der Pruttinger Garde sowie der Garde aus der Kastenau bei Rosenheim. Ab 20 Uhr feiern dort die Pruttinger Narren auch den traditionellen Kehraus. Einlass ist bereits am 19 Uhr. Hier wird das amtierende Prinzenpaar letztmalig ihren Walzer zeigen.

Reit im Winkl: Eine große Faschingsgaudi findet am Faschingsdienstag, 25. Februar, am Rathausplatz statt. Beginn ist um 11 Uhr an der Faschingsbar mit Bosna-Grill. Ab 13 Uhr steigt die Faschingsparty und ab 14 Uhr setzt sich der Faschingsumzug durch die Ortsmitte in Bewegung. Die Fete wird ab 15 Uhr fortgesetzt. Ein DJ heizt mit Partyhits ein.

Schleching: Zur Faschingsgaudi lädt der Verein Schlechinger Murmeltiere am Faschingsdienstag, 25. Februar. Beginn ist um 13.13 Uhr am Dorfplatz in Schleching. Das Motto lautet „Fluch der Karibik“. Besucher können sich unter anderem auf eine Faschingsgarde, ein Kasperltheater und eine Feuershow freuen. Für Essen und Trinken wird gesorgt.

Kiefersfelden: Mit einem großen Faschingstreiben auf dem Vorplatz des Innsola endet am Faschingsdienstag, von 13 bis 17 Uhr, der Fasching in Kiefersfelden. Rund ums Rathaus wird ein lustiges Kinderprogramm geboten. Für Musik und Bewirtung ist gesorgt. Veranstalter ist die Gemeinde Kiefersfelden.

Kommentare