Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gilde stellt Programm vor

Fasching in Rosenheim 2022 ohne neues Prinzenpaar

Umrahmt von der Garde: das Prinzenpaar Martin I. und Sandra II. zur Proklamation auf Ludwigsplatz.
+
Umrahmt von der Garade: das Prinzenpaar Martin I. und Sandra II. zur Proklamation auf Ludwigsplatz.
  • Jens Kirschner
    VonJens Kirschner
    schließen

Es waberte schon länger das Gerücht, dass es für die kommende Session etwas Besonderes bei der Rosenheimer Faschingsgilde geben wird. Seit heute (11. November) ist klar, um was es sich handelte: Ein neues Prinzenpaar gibt es heuer nicht.

Stattdessen präsentieren sich die Tollitäten der vergangenen Jahre auf den Veranstaltungen der Gemeinschaft. Die Faschingsgilde im Wirtschaftlichen Verband feiert im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Bestehen und will dieses Ereignis genauso bunt und vielfältig präsentieren wie in den vergangenen fünf Jahrzehnten.

Lesen Sie auch: Zeichen der Hoffnung am 11. 11: Prienarria eröffnet Fasching wegen Corona unter freiem Himmel

„Daher werden viele ehemalige Prinzen und Prinzessinnen der ehrenvollen Aufgabe als Repräsentanten der Stadt Rosenheim nachgehen und das Zepter schwingen.

Weder Rosenball noch Kinderfasching

Damit will die Faschingsgilde die vergangenen 50 Jahre wieder aufleben lassen. Der Wertmustropfen: Weder der Rosenball noch der Stadt- und Landball oder der Kinderfasching werden im kommenden Jahr stattfinden, wie Thomas Stadler mitteilte, der gemeinsam mit Tanja Fegg die Garde betreut.

Lesen Sie auch: Prinzenpaare im Standby – „Tollitäten“ in Prutting und Rohrdorf warten auf nächste Saison

Dann eben mehrere erfahrene Prinzenpaare. Den ersten Testlauf machte heute das royale Duo aus dem Jahr 2020: Martin I. und Sandra II., das sich von umrahmt von den Gardemädchen der Faschingsgilde der Öffentlichkeit präsentierte.

Lesen Sie auch: Anna-Lena I. und Peter II. regieren in Bad Aibling als Kinderprinzenpaar

In Nachgang präsentierte sich unter anderem auch noch Prinz Thomas III. mit seiner Prinzessin Claudia I. (2010).. Garde, Elferrat und die Prinzenpaare zeigen sich im kommenden Jahr dennoch.

Auftakt am 14. Januar

Der Auftakt hierfür ist am Freitag, 14. Januar.Ab dann will die Gilde in loser Reihenfolge in der Rosenheimer Innenstadt in Erscheinung treten.

Mehr zum Thema

Kommentare