Vor der Fahrt Joint geraucht

Beamte der Rosenheimer Polizei kontrollierten am Samstag, 30.

Mai, gegen 15.45 Uhr in der Frühlingstraße einen 33-jährigen Autofahrer aus Rosenheim. Im Rahmen der Kontrolle konnten beim Rosenheimer drogentypische Auffälligkeiten, wie etwa gerötete Augen festgestellt werden.

Auf Nachfrage der Beamten gab der Mann dann auch an, vor Fahrtantritt erst einen Joint geraucht zu haben.

Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und den 33-Jährigen erwartet nun ein Bußgeld, Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Kommentare