Fahrschülerin (33) kracht in Kolbermoor in Schaufenster und verletzt Passanten (45)

Aufräumarbeiten nach dem Unfall: Eine Fahrschülerin (33) hatte die Kontrolle über ihr Motorrad verloren und war ins Schaufenster dieses Geschäftes gekracht.
+
Aufräumarbeiten nach dem Unfall: Eine Fahrschülerin (33) hatte die Kontrolle über ihr Motorrad verloren und war ins Schaufenster dieses Geschäftes gekracht.

Weil sie die Kontrolle über ihr Motorrad verloren hat, ist eine Fahrschülerin (33) aus Kolbermoor am Montag in ein Schaufenster gekracht. Dabei hat sie sich selbst und einen Passanten (45) verletzt.

Kolbermoor – Eine Fahrschülerin (33) aus Kolbermoor hat am Montag, 24. August, gegen 16.30 Uhr an der Bahnhofstraße die Kontrolle über ihr Motorrad verloren. Dabei fuhr sie über den Gehsteig in ein Schaufenster. Ein Kolbermoorer (45) stand zu diesem Zeitpunkt vor einem Schaufenster, wurde durch die Fahrerin erfasst.

Der Fußgänger und die Kraftradfahrerin erlitten durch den Zusammenstoß diverse, aber laut Polizeibericht keine schweren Verletzungen. Sie wurden dennoch ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in bislang ungeklärter Höhe.

Während der Unfallaufnahme kam es im Stadtgebiet Kolbermoor zu Verkehrsbehinderungen. Bezüglich der Unfallursache laufen derzeit noch Ermittlungen.

Kommentare