Einkauf per Knopfdruck

Rosenheim – Geschlossene Geschäfte, eingeschränkte Öffnungszeiten – das Rosenheimer Straßenbild wird leerer von Tag zu Tag.

Die Lieferdienste von Essensbestellungen laufen auf Hochtouren, aber auch Betriebe im Einzelhandel werden erfinderisch. Liefern lautet die derzeitige Devise. Die heimischen Händler liefern nicht nur Waren des täglichen Bedarfs, sondern auch Bücher, Kleidung und Bastelsachen werden zugestellt. Meist auch mit telefonischer Beratung vorab. Das heißt, der Service kommt auch zu diesen Zeiten nicht zu kurz, wenn man auf regionale Anbieter zurückgreift, teilt das Citymanagement mit.

Die Post, beziehungsweise Lieferdienste, sichern die Zustellung. Manchmal liefern die Inhaber die Waren auch selbst aus. Ohne Kundenkontakt an der Haustür wohlgemerkt. Ziel ist es, die lokalen Händler zu unterstützen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Wer aktuell keine Ware benötigt, dennoch seine Verbundenheit mit den Betrieben zeigen möchte, kann auch Gutscheine bestellen, sodass weiterhin Einnahmen bei den Händlern eingehen, deren Kosten für Miete und Mitarbeiter weiterlaufen. Mehr Informationen gibt es unter www.ro city.de/corona.

Kommentare