Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FEUERWEHR ERHÄLT NEUES SPEZIALGERÄT

Der Abrollbehälter für Gefahrgut ist ab sofort in Rosenheim im Einsatz

Die Geräte sind zum Teil auf Rollwagen verstaut, die leicht aus dem Behälter geholt werden können.
+
Die Geräte sind zum Teil auf Rollwagen verstaut, die leicht aus dem Behälter geholt werden können.

Die Feuerwehr Rosenheim hat einen neuen Abrollbehälter erhalten. Der „AB-Gefahrgut“ kann auf bereits vorhandene Trägerfahrzeuge aufgesattelt und damit an die Einsatzstelle gebracht werden.

Rosenheim – Mit dem Spezialgerät wird ein 32 Jahre altes Fahrzeug ersetzt. Der Vorteil eines Abrollbehälters liegt darin, dass kein eigenes Fahrzeug mehr benötigt wird und damit Unterhalts- und Wartungskosten gespart werden können.

Die Ausrüstung des Behälters kommt bei Gefahrgutunfällen jeder Art zum Einsatz. So können etwa ausgelaufene Chemikalien mit geschützten Spezialpumpen- und Schläuchen aufgefangen und umgepumpt werden. Zur Lagerung solcher Stoffe sind auch geeignete Behälter an Bord. Damit die Feuerwehrleute vor den Stoffen geschützt sind, gibt es im AB-Gefahrgut neben anderer Sonderschutzkleidung auch neun gasdichte Chemikalienschutzanzüge.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Rosenheim finden Sie hier.

An den Kosten von 376.000 Euro wird sich der Freistaat Bayern voraussichtlich mit einer Förderung von 196.000 Euro beteiligen. Der Abrollbehälter kommt nicht nur in der Stadt Rosenheim, sondern auch bei Gefahrgutunfällen in den Landkreisen Rosenheim und Miesbach zum Einsatz.

Mehr zum Thema

Kommentare