1000 Menschen angemeldet

„Querdenker 8031“ veranstaltet Kundgebung in Rosenheim

Karl Hilz, ehemaliger Hauptkommissar beim Münchner Polizeipräsidium
+
Karl Hilz, ehemaliger Hauptkommissar beim Münchner Polizeipräsidium
  • Anna Heise
    vonAnna Heise
    schließen

Unter dem Motto „Positiv getestet und trotzdem gesund“ findet am Sonntag, 22. November, eine Kundgebung in Rosenheim statt. 1000 Menschen sind angemeldet – der ehemalige Hauptkommissar Karl Hilz vom Münchner Polizeipräsidium ist als Redner dabei.

Rosenheim - Veranstalter ist der Rosenheimer Zweig „Querdenken 8031“ von „Querdenken“. Die Aktivisten dieser Bewegung wollen sich am Sonntag unter anderem für die Maskenfreiheit der Kinder, ein lockdown-freies Leben sowie „ein Leben in Freiheit und Frieden“ stark machen.

Lesen Sue auch:

Querdenker-Demo in Rosenheim bringt Rosenheimer AfD-Stadtrat Andreas Kohlberger Ärger

„Querdenker“-Demo in Rosenheim: Auflösung durch Polizei bewusst provoziert?

Die Kundgebung findet von 14 bis 16.30 Uhr im Mangfallpark Süd statt. Als Redner eingeladen ist unter anderem der ehemalige Hauptkommissar Karl Hilz vom Münchner Polizeipräsidium. Hilz soll bereits bei mehreren Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen dabei gewesen sein und wurde dafür auch schon öffentlich von Innenminister Joachim Herrmann kritisiert.

Angemeldet für die Kundgebung im Mangfallpark sind laut Stadt 1000 Menschen. Sowohl die Teilnehmer als auch die Ordner müssen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.

Lesen Sie auch: Corona-Demo in Berlin läuft komplett aus dem Ruder: Polizistin bekommt Tritt gegen Kopf, als sie Helm absetzt

Die Polizei sieht sich währenddessen „entsprechend gerüstet“. Die Polizeiinspektion Rosenheim leitet den Einsatz und bekommt Unterstützung von der Bayerischen Bereitschaftspolizei. „Es ist nicht unsere erste Versammlung. Wir haben bereits Erfahrungen“, teilt eine Sprecherin der Polizei mit.

Kommentare