Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Pandemie hält Region im Griff

Lockerung von Corona-Regeln: Modellstadt-Traum von Rosenheim wohl geplatzt

Alle naslang ein Test: Christian Mayer vom BRK lässt auf Corona checken. Eine umfassende Teststrategie hatte auch zu Rosenheims Modellstadt-Bewerbung gehört.
+
Alle naslang ein Test: Christian Mayer vom BRK lässt auf Corona checken. Eine umfassende Teststrategie hatte auch zu Rosenheims Modellstadt-Bewerbung gehört.
  • Michael Weiser
    VonMichael Weiser
    schließen

Es hätte ein cleverer Weg aus dem Lockdown sein sollen: Als Modellstadt für ein Experiment mit Lockerungen der Corona-Regeln hatte sich Rosenheim beworben, auf der Basis strenger Kontrollen und zahlreicher Tests. Nun hat sich die Staatsregierung geäußert.

Rosenheim – Tübingen hat seinen Versuch mittlerweile beendet. Und auch die kreisfreie Stadt Rosenheim muss ihre „Modellstadt“-Pläne offenbar begraben. Das bayerische Gesundheitsministerium habe mitgeteilt, dass die bundeseinheitlichen Regelungen zur Änderung des Bundesinfektionsschutzgesetzes Modellprojekte zu Öffnungskonzepten nicht mehr zulassen. Das berichtete die Stadt Rosenheim auf Anfrage.

Oberbürgermeister März hatte seine Stadt als Lockerungsmodell ins Gespräch gebracht

Ein Vorstoß von Oberbürgermeister Andreas März (CSU) hatte die Sache Mitte März ins Rollen gebracht und die Stadt Rosenheim bei der Staatsregierung ins Gespräch gebracht. Demnach sollten in Rosenheim unter strengen Auflagen und flankiert von umfassenden Tests die Corona-Regeln gelockert werden. Es sei an der Zeit, in der Corona-Politik „einen neuen Kurs“ einzuschlagen, sagte März den OVB-Heimatzeitungen.

Freistaat lobte Teilnahme an großer Corona-Versuchsreihe aus

Daraufhin hatte das Gesundheitsministerium bayernweit für acht Kommunen ein Lockerungs-Experiment ausgelobt, für die sich zahlreiche Städte und Landkreise bewarben. Ob die Auswahl irgendwann später getroffen wird, ist nach Auskunft des Ministeriums höchst fraglich.

Andreas Bensegger vom IHK-Regionalauschuss Rosenheim bedauert das mutmaßliche Aus. Die Modellregion wäre ein Ansatz gewesen, sich endlich mal sinnvoll mit einem Konzept für Lockerungen zu befassen“, sagt Bensegger.. Er und seine Kollegen wollten aber trotz Frusts und einiger Rückschlage nicht aufhören, sich um eine Rückkehr zu einer gewissen Normalität zu bemühen.

Lesen Sie auch: Rückenwind vom Gesundheitsamt für Rosenheims Bewerbung (Plus-Artikel ovb-online.de)

Oberbürgermeister Andreas März gibt die Hoffnung nicht auf

„Wann Modellprojekte möglichweise wieder geplant werden können, hängt entscheidend von der Entwicklung des Infektionsgeschehens ab“, sagt der Rosenheimer Oberbürgermeister Andreas März.

„Nach allen Aussagen der Experten und auch nach den Erfahrungen in Großbritannien müssten die Infektionszahlen mit fortschreitender Impftätigkeit zurückgehen. Insofern bereitet sich die Stadt Rosenheim weiterhin auf die Durchführung ihres ‚Modellstadt‘-Projekts vor.“ 

Mehr zum Thema

Kommentare