Kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche mit Musikschule

Bruder Jakob in fünf Sprachen

Der Gitarren-Schnupperkurs ist eines der ersten Projekte, das im Rahmen von "Kulturelle Bildung für Familien" umgesetzt wurde. Foto re

Rosenheim - "Kulturelle Bildung für Familien" heißt das gemeinsame Programm der Sozialen Stadt und des Kulturamts. Seit April werden in dessen Rahmen Bildungsprojekte für Kinder, Jugendliche und Familien durchgeführt. Damit sollen allen Kindern in den Stadtteilen durch Kunst- und Kulturprojekte beste Bildungschancen mit auf den Weg gegeben werden.

Eines der ersten Projekte, das mit Unterstützung des Begleitausschusses Nord erfolgreich abgeschlossen wurde ist der Schnupperkurs Gitarre der Musikschule Rosenheim. Gottfried Hartl, Leiter der Musikschule: "Hier im Bürgerhaus Miteinander erreichen wir Kinder aus allen Familien, auch Familien in denen zunächst noch kein Instrument gespielt wird".

So hatte Musiklehrerin Monika Schweiger jeden Kurstag 19 Kinder, die mit den kostenlosen Leihinstrumenten ihre ersten Akkorde übten. Das Lied "Bruder Jakob konnten wir in fünf verschiedenen Landessprachen der Herkunftsländer der Kinder singen: deutsch, italienisch, französisch, serbisch und türkisch", so Schweiger.

Die Kinder waren begeistert, bereits jetzt liegen fünf Anmeldungen für das neue Musikschuljahr vor. "Uns hat es super gefallen", sagten Sandra Grahammer und Tabea Müller. "Nächstes Schuljahr wollen wir in den Bürgerhäusern der Sozialen Stadt neue Schnupperkurse anbieten", so Hartl. re

Kommentare