LANDTAGS- UND BEZIRKSTAGSWAHL

Die Briefwahl kann jetzt beantragt werden

Wer sich den Gang an die Wahlurne am 14. Oktober sparen möchte, kann in Rosenheim jetzt die Briefwahlunterlagen beantragen. DPA

Rosenheim – Der Wahlkreisleiter für die Landtags- und Bezirkstagswahl hat die endgültig zugelassenen Wahlkreisvorschläge für Oberbayern veröffentlicht.

In Rosenheim werden derzeit die Wahlbenachrichtigungen für die Landtags- und Bezirkswahl versandt. Es kann auch ab sofort Briefwahl beantragt werden.

Im Wahlamt der Stadt Rosenheim können die Wahlkreisvorschläge von Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr sowie am Freitag von 7.30 bis 12 Uhr eingesehen werden. Die Wahlkreisvorschläge für die Landtagswahl in allen Wahlkreisen Bayerns sind auch im Internet-Angebot des Landeswahlleiters (www.wahlen.bayern.de) unter „Landtagswahlen/ Landtagswahl am 14. Oktober“ veröffentlicht.

Ab sofort können die Briefwahlunterlagen für die Landtags- und Bezirkstagswahl am 14. Oktober beantragt werden. Besonders einfach geht dies mit dem Online-Wahlschein-Antrag auf der Homepage der Stadt Rosenheim unter www.rosenheim.de. Über den QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung gelangen Smartphone-Besitzer auch direkt zu dieser Anwendung. Hierfür benötigt der Stimmberechtigte seine Nummer im Wählerverzeichnis und des Stimmbezirks. Diese stehen auf jeder Wahlbenachrichtigung.

Die Briefwahlunterlagen können auch „klassisch“ per handausgefülltem Antrag beantragt und entweder zugesandt oder persönlich im Wahlamt der Stadt Rosenheim, Am Nörreut 17a, abgeholt werden. Es besteht dort auch die Möglichkeit, direkt vor Ort zu wählen.

Das Wahlamt befindet sich erstmals in den Räumlichkeiten Am Nörreut 17a.

Auch interessant

Kommentare zu diesem Artikel