DIE BESTEN STARKBIER-SPRÜCHE

Bodo, Bomben, Brennertrassen

Zum Brenner-Nordzulauf: „Mei, beim Brenner-Nordzulauf guit hoid a des Floriansprinzip.

De Oan sogn ned bei uns und de andern ned no mehra bei uns.“

Über den Coronavirus:„Und sowas verbreitet sich wie dieser unselige Coronavirus. Schnell und unauffällig. Wahnsinn ha, wia der um de Welt saust. Mei, auch ein Preis der Globalisierung. Aba Panik überoi. Guad, dass mia von unserem Jens so klar informiert werdn. Aba, spätestens seit der gsogt hod, dass sie alles unter Kontrolle ham war mir klar, dass de Situation gfährlich werdn kannt.“

Über die OVB-Heimatzeitungen:„San eigentlich die Herrn vom OVB do? Ned? De werdn wahrscheinlich am Mittwoch ihre eigna Internet-Portale glesen ham und san sich deshoib ned sicher, ob des heid überhaupts is. Und wos machan de eigentlich dann, wenn die ganze Wahlberichterstattung wegfoit? Wia bringan de dann ihr Volksbladl voi? Wahrscheinle gibts wieda jeden Dog hoibseitige Landschaftsaufnahmen. Auch schön, de san wenigstens imma objektiv.“

Über Bodo Ramelow:„Oiso dem seine Tipps brauchan mia fei ned. Bei uns in Bayern is des doch normal. Mia brauchan a koane Hinterzimmer, bei uns san aufm Scheißheisl scho imma des besten Sachan ausgmacht wordn.“

Über die Bombenfunde am Bahnhof: „Apropos, die Bombe neilich am Gleis 13 – wieda moi ein Blindgänger. I sogs eahna ehrlich, do brauch i koan Bahnhof dazua. Es glangt wenn i do oweschau, do hockan locker 500 Kilo Blindgänger. Herr Stadtbrandrat Meyrl, ruhig Blut, eine Evakuierung ist aba nicht notwendig, de do drunt san fast olle harmlos, ohne Zünder.“

Über Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und ihre Pläne für den Ruhestand: „Gengans hoid a auf einen Gnadenhof. Ja, so wia Ihr Freind des Polizeipferdl, da Vulkan. Der derf nach 17 Dienstjahr seinen Lebensabend auf Gut Aiderbichl verbinga. Ihr zwoa mitanand, war des nix, ha?“

Über Aiblings Bürgermeister Felix Schwaller: „Na, wenns scho mit einem Schwimmbod ned highaut hod, nemman´s hoid a Moorbod, des heift gega und für vui. Auch für Fruchtbarkeit. Guad des brauchts bei Eahna ja nim ma. Und außerdem, ihr habts eh koa Geburtshilfestation mehr.“

Über die politischen Parteien: „Ja, es fehlen oft de bsondern Köpf in der Politik, de Leid, de a moi unpopulär gegan Strom schwimman, a in da eigna Partei. Und wenn i do heid owe schau fehlt mia a soichana. Da Müller Kurte. Schod. Ein Gruß no auf dieses Rosenheimer Politik-Urgestein.“

Über die Petion gegen die Brenner-Zulauftrassen:„Aba de Bahn selba scheißt sich nix um den Hauffa Unterschriften, de plant munter weiter, des versprich i eich. De Entscheidung liegt ja a beim Deutschen Bundestag

und ob sich der um die Nöte der Bürger in unserer Region kümmert? I glaabs ned und mit dem Scheuer Andi scho zwoamoi ned.“

Über die politische Korrektheit:„Is eahna des a aufgfoin, dass bei vui Heilige drei König heier ned amoi, wia muaß ma politisch korrekt sogn, a schwarzer Mensch dabei war. Ja, weil der ob gschafft wordn is wega, sie wissen scho. Bei mia vor der Tür warn deswegn bloß no zwoa drei König.“

Kommentare