BMW-Fahrer fährt Radfahrerin an

Glück im Unglück hatte am Freitag gegen 18.15 Uhr eine 31-jährige Radfahrerin, die auf der Äußeren Münchener Straße unterwegs war: Sie zog sich nur leichte Verletzungen zu, als sie von einem 37-jährigen Rosenheimer vom Fahrrad geholt wurde.

Der Autofahrer wollte laut Polizei von der Dr.-Steinbeißer-Straße in die Äußere Münchener Straße einbiegen und übersah dabei die 31-jährige Radfahrerin. Die Frau, die keinen Helm trug, stieß mit ihrem Fahrrad gegen die Fahrzeugseite des BMW. Laut Polizei wurde sie daraufhin auf die Fahrbahn geschleudert und blieb dort bewusstlos liegen. Der BMW-Fahrer sowie Passanten leisteten Erste Hilfe, anschließend wurde die Frau vom Rettungsdienst ins Klinikum Rosenheim gebracht. Nach ersten medizinischen Erkenntnissen wurde die Rosenheimerin nur leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro. Gegen den Rosenheimer wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Kommentare