Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wechsel an der Fraktionsspitze

Bei den Grünen in Rosenheim folgt Sonja Gintenreiter auf Franz Opperer

Stehen seit dem Wochenende an der Spitze der Rosenheimer Grünen-Fraktion: Sonja Gintenreiter und Peter Rutz.
+
Stehen seit dem Wochenende an der Spitze der Rosenheimer Grünen-Fraktion: Sonja Gintenreiter und Peter Rutz.
  • Jens Kirschner
    VonJens Kirschner
    schließen

Die Rosenheimer Grünen haben am Wochenende eine neue Fraktionsspitze gewählt. Neu im Führungsduo ist die 28-Jährige Sonja Gintenreiter. Sie ersetzt Franz Opperer, der seine Position als Fraktionschef aus persönlichen Gründen aufgab, sein Mandat im Stadtrat jedoch behält.

Rosenheim – Auch Peter Rutz hatte wie Opperer sein Amt zur Verfügung gestellt, kandidierte jedoch erneut und wurde von der Fraktion wieder an deren Spitze gewählt.

Die Pädagogin Sonja Gintenreiter bilde mit Grünen-Politiker Peter Rutz eine „ideale Doppelspitze“, wie die Fraktion findet. Über ihr Engagement als stellvertretende Vorsitzende des Stadtjugendrings und beim Kreisfischereiverein kam sie zur Politik und 2019 zu den Rosenheimer Grünen.

Stellvertretende Vorsitzende des Stadtjugendrings

Dort wirkt sie vor allem im Hauptausschuss sowie im Jugendhilfe- und Sozialausschuss, während sich Peter Rutz – im Berufsleben geschäftsführender Vorsitzender und Lehrer der Musikschule Rosenheim – für mehr Bildung, Kultur und Soziales einsetzen will.

Lesen Sie auch: Geplanter Neubau in Rosenheim ist für manche ein Fremdkörper im Quartier

Im Verbund mit der gesamten Fraktion wollen beide Rosenheim in eine „grünere“ Zukunft führen, sinnvolle und nachhaltige Konzepte für den Klimawandel ausarbeiten und die Stadtentwicklung in diesem Sinn vorantreiben.

Mehr zum Thema

Kommentare