Entwarnung

Bahnhof Rosenheim: Herrenlose Tasche an Bahnsteig löste Polizeieinsatz aus

Bundespolizei in Rosenheim.
+
Am Bahnhof in Rosenheim läuft am Freitagmorgen ein Polizeieinsatz.
  • Michael Weiser
    vonMichael Weiser
    schließen

Wegen einer herrenlosen Sporttasche gab es ab 8.30 Uhr am Freitagmorgen einen Polizeieinsatz am Bahnhof in Rosenheim. Die Tasche wurde auf einem Bahnsteig entdeckt. Ein Besitzer ließ sich nicht ausfindig machen. Allerdings gab es wenig später Entwarnung,

Update 9.30 Uhr

Der Polizeieinsatz am Bahnhof in Rosenheim ist beendet. Die herrenlose Tasche, die an einem Bahnsteig aufgetaucht war, war offenbar harmlos. Der Betrieb am Bahnhof läuft wieder normal.

+++

Die Erstmeldung von 9 Uhr:

Rosenheim – Schreckmoment am Bahnhof Rosenheim: Seit etwa 8.30 Uhr prüft die Bundespolizei einen verdächtigen Gegenstand, der auf dem Bahnsteig 4/5 in der Mitte des Bahnhofsgeländes entdeckt worden ist. Die Zugänge zu den Bahnsteigen sind daher, nachdem noch letzte Fahrgäste durchgelassen worden sind, Schritt für Schritt mit rotweißem Band gesperrt worden.

Lesen Sie auch:

Emotionale Debatte: Lockdown-Protest von Rosenheimer Gastronomen zieht weite Kreise

Biotonne für die Rosenheimer: Grüne und ÖDP-Stadtrat Halser starten neuen Versuch

Bundespolizisten haben Posten an den Zugängen bezogen, Züge sind erst auf andere Gleise umgelenkt worden, bevor der Zugverkehr für kurze Zeit zum Erliegen kommt.

Bei dem verdächtigen Gegenstand handelt es sich um eine Sporttasche, die auf dem Bahnsteig liegt. Sie sei ausgerufen worden, es habe sich aber kein Besitzer gemeldet. Nun gehe man auf Nummer sicher, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Ein Diensthund werde zum Bahnhof gebracht. Er werde die Tasche auf Sprengstoff beschnüffeln, bevor man weitere Schritte unternehme.

Kommentare