Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Auszeit zum Wiesntrubel

Markus Söder zu Besuch in Rosenheim - Warum das Erntedankfest auch zum Nachdenken angeregt hat

Beim Festzug vom Mangfallpark Süd zur Loretowiese: Die Pruttinger Landjugend mit der Erntekrone.
+
Beim Festzug vom Mangfallpark Süd zur Loretowiese: Die Pruttinger Landjugend mit der Erntekrone.
  • Anna Heise
    VonAnna Heise
    schließen

Nach einer zweijährigen Pause hat am Sonntag, 4. September, in Rosenheim wieder das Erntedankfest stattgefunden. Hunderte Gläubige nahmen an der Messfeier im Mangfallpark Süd und dem anschließenden Festzug zur Loretowiese teil – darunter auch Ministerpräsident Dr. Markus Söder.

Rosenheim – Eine Mass Bier, ein Lebkuchenherz oder die Freude, die auf der Wiesn zu spüren ist: Jahr für Jahr bedient sich Dekan und Domkapitular Daniel Reichel neuer Symbole und Eigenschaften, die er auf dem Herbstfest entdeckt und in seine Predigt einfließen lässt.

Fotos vom Erntedankfest in Rosenheim am 4. September (Teil 1)

Erntedank Herbstfest Rosenheim
Erntedank Herbstfest Rosenheim
Erntedank Herbstfest Rosenheim
Erntedank Herbstfest Rosenheim
Fotos vom Erntedankfest in Rosenheim am 4. September (Teil 1)

„Heuer habe ich mich für die Geisterbahn entschieden, weil ich glaube, dass uns vieles in der gegenwärtigen Zeit erschreckt und Angst macht“, sagte der Geistliche. Er erinnerte an die Pandemie, sprach von Krisen bei der Energie, in Wirtschaft, Klima, Kirche und Bildung. „All das und noch vieles mehr schwingt mit, wenn wir heute Erntedank feiern und für die Gaben Gottes danken“, sagte Reichel.

Über 30 Vereine und Hunderte von Zuschauern

Gemeinsam mit den beiden Pfarrern Sebastian Heindl und Andreas Maria Zach sowie Dekanin Dagmar Häfner-Becker zelebrierte er die Messfeier im Mangfallpark. Hier versammelten sich über 30 Vereine, Musikkapellen sowie Vertreter aus Kirche, Politik und Gesellschaft – all jene, die zuvor an dem Kirchenzug vom Max-Josefs-Platz aus kommend teilgenommen hatten.

Angeführt von der Stadtkapelle Rosenheim zogen Schornsteinfeger, Imker, die Riederinger Böllerschützen, die Vorstandschaft des Wirtschaftlichen Verbands sowie das Bauernehepaar Magdalena und Josef Paul aus Neubeuern die Rathausstraße entlang.

Fotos vom Erntedankfest in Rosenheim am 4. September (Teil 2)

Erntedank Herbstfest Rosenheim
Erntedank Herbstfest Rosenheim
Erntedank Herbstfest Rosenheim
Erntedank Herbstfest Rosenheim
Fotos vom Erntedankfest in Rosenheim am 4. September (Teil 2)

Seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Prozession sind zudem die Teilnehmer aus Erl, die das „Erler Kreuz“ tragen, sowie die Vertreter der Landjugend Vogtareuth und Prutting, welche die Erntekronen für das Erntedankfest binden. Diese sollen an die Gaben Gottes erinnern, aber auch an die Ernte der Landwirtschaft, die im Herbst eingefahren wird.

Ein Moment zum innehalten

Alle Teilnehmer rief Dekan Reichel dazu auf, innezuhalten und sich bewusst zu machen, wie abhängig sie von dem sind, was sie dem Schöpfer verdanken. „Erntedank ist nicht nur ein Fest des Dankens. Es ist auch ein Fest, das uns zu denken gibt“, sagte Reichel. Er appellierte daran, über den sprichwörtlichen Tellerrand hinauszuschauen auf die Teller derer, die „nur sehr dürftig gefüllt oder gar leer sind“.

Ein Teil der Dreieinigkeit

Der Heilige Geist sei mehr als nur eine mythische Kraft. In der Bibel werde er als Person erklärt, als Teil der Dreieinigkeit. Jesus habe ihn unter anderem als Tröster angekündigt, in anderen Bibelstellen werde er als Beistand, Ermutiger, Ratgeber, Fürsprecher und als Geist der Wahrheit beschrieben.

Sie gehörten zu den jüngsten Teilnehmer des Festzuges: Johanna (7) und Josef (5) Steingraber.

„So ist auch Erntedank ein Fest des Heiligen Geistes, des Trösters, des Geistes der Liebe, der Versöhnung und des Friedens“, sagte Reichel.

Fotos vom Erntedankfest in Rosenheim am 4. September (Teil 3)

Erntedank Herbstfest Rosenheim
Erntedank Herbstfest Rosenheim
Erntedank Herbstfest Rosenheim
Erntedank Herbstfest Rosenheim
Fotos vom Erntedankfest in Rosenheim am 4. September (Teil 3)

Alles andere als selbstverständlich

„Wir sagen Danke, dass wir das Leben, das Lebensnotwendige, das Lebenserhaltende geschenkt bekommen. Das ist alles andere als selbstverständlich“, ergänzte die evangelische Dekanin Dagmar Häfner-Becker.

Im Festzelt: Ministerpräsident Markus Söder (zweiter von links) mit Vertretern aus Stadt und Landkreis.

Zwischen den Predigten gab es Lesungen von Kreisbäuerin Katharina Kern, musikalisch untermalt von der Musikkapelle Am Wasen. Es folgten die Kollekte für die „Aktion für das Leben – Rosenheim“, die Kommunion, das Totengedenken sowie der Wettersegen, den die vier Geistlichen gemeinsam spendeten. Nach der Bayernhymne machten sich die Zelebranten gemeinsam auf dem Weg zur Loretowiese, begleitet von den Pferdegespannen der beiden Rosenheimer Brauereien – unter den Blicken zahlreicher Zuschauer.

Besuch der beiden Bierburgen

Nachdem sich der Festzug an der Herbststraße aufgelöst hatte, besuchten Söder, Landrat Otto Lederer, Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig, Oberbürgermeister Andreas März sowie weitere politische Vertreter die beiden Bierburgen, um bei einer Brotzeit das Erntedankfest ausklingen zu lassen – und wieder in den Trubel der Wiesn einzutauchen.

Mehr zum Thema

Kommentare