Auszeichnung für Karl Mair

„Die Wahl zum Bürgermeister von Stephanskirchen ist für Sie natürlich eine große Freude, für uns ist es umso betrüblicher, denn wir verlieren mit Ihnen einen souveränen Stadtheimatpfleger.“ Diese Worte von Oberbürgermeister Andreas März (rechts) drücken die große Wertschätzung aus, die Karl Mair (links) von der Stadt entgegengebracht wird.

„Elf Jahre lang haben Sie uns mit Ihrem tiefgründigen Wissen um die Stadtgeschichte beeindruckt, und mit Ihrer souveränen Art, die Fakten zusammenzufügen und im Kontext der Zeit zu interpretieren. Es ist mir eine außerordentliche Freude, Ihnen heute die Verdienstmedaille der Stadt Rosenheim zu verleihen“, so März bei der Verleihung der zweithöchsten städtischen Auszeichnung an Mair. Stadt Rosenheim

Kommentare