Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Komponist Ulf Müller

Wie es ein Komponist aus Pang auf den ersten Platz der alternativen Charts geschafft hat

Komponist Ulf Müller kommt aus Rosenheim-Pang. Hier hat er auch sein neues Album produziert.
+
Komponist Ulf Müller kommt aus Rosenheim-Pang. Hier hat er auch sein neues Album produziert.
  • VonAndreas Friedrich
    schließen

Ulf Müller komponiert Clubmusik. Mit seinem zweiten Album „Freedom for all“ hat er es an die Spitze der alternativen Charts geschafft. Was ist sein Erfolgsrezept?

Rosenheim – Bereits 2019 hatten wir über den Komponisten Ulf Müller aus Pang berichtet, der für das bei Aachen ansässige Musikunternehmen BOB-Media arbeitet, welches verschiedene Independent-Labels betreut wie Echozone und Sonic Revolution.

Daneben stellt Müller noch für den Radiosender Radio MIC ein Podcast-Programm zusammen. Jetzt hat es Müller mit seinem zweiten Album „Freedom for all“ an die Spitze der Alternative- oder Szenecharts geschafft, seine vielstimmigen, internationalen Clubsounds kommen gut an.

Konzept seit Debüt verfeinert

Ulf Müller verfeinerte das Konzept des Debütalbums, um seine Kompositionen noch persönlicher zu gestalten, indem jede Sängerin und jeder Sänger den Songtext schreibt und die Gesangsmelodie kreiert, um dadurch eine hochkünstlerische Identität zu schaffen. Auch die Gesangsmelodie wurde ausschließlich von den Vokalistinnen und Vokalisten selbst kreiert.

Darüber hinaus werden die Songs hauptsächlich in den Muttersprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Schwedisch, Russisch und dem Dialekt „Brunner-Deutsch“) oder zweisprachig (Muttersprache und Weltsprache Englisch) aller Mitwirkenden gesungen, was den internationalen Charakter des Albums weiter unterstreicht. „Freedom For All“ besteht aus insgesamt fünfzehn abwechslungsreichen Songs, die sich in alternative Pop-, Elektronik-, 80er- und Retro-Stile einordnen lassen. Stilistisch bewegt sich das Ganze im Bereich Electro-Pop und Synthesizer-Pop, mit viel Einsatz von Keyboard, Klangeffekten und Rhythmen mal unter, mal oberhalb der Tanzschwelle. Die beiden Songs „You Can It“ und „The Time Is Running“ werden von Ulf Müller selbst dargeboten und beenden das Album eindrucksvoll.

Vielfältige Themen in den Texten

Die Songs auf dem Album thematisieren nicht nur weltliche und gesellschaftliche Themen, sondern erzählen auch persönliche und fiktive Geschichten über Liebe, Sehnsucht, Träume, Zerstörung, Wut, Traurigkeit, Verzweiflung, Gier bis hin zur Selbstaufgabe. 13 der insgesamt 15 Songs wurden im Vorfeld als Extended Singles internationaler Künstler und als Videos und Lyric Videos veröffentlicht, um allen Sängern und Remixern zu danken, die an der Entstehung des Albums mitgewirkt haben. Mit einer Gesamtspielzeit von 64 Minuten bietet das Album darüber hinaus einen Digitalkatalog von Singles mit 221 Titeln, die insgesamt über 20 Stunden Spielzeit ergeben. Ulf Müller ergänzt: „Alle Songs wurden von mir in meinem Home-Studio in Rosenheim-Pang komponiert, eingespielt und produziert.

Kommunikation ausschließlich online

Die Gesangsaufnahmen wurden in den Heimstudios der Sänger oder angemieteten Studioräumen aufgenommen. Die Suche nach den geeigneten Sängern und die Kommunikation fand ausschließlich online statt.“ Beim Reinhören kann das Ganze auch Gelegenheits-Alternative-Hörern gefallen. Der Titelsong „Freedom“ erweist sich als klasse Eingangsstück im Club-Sound, „We are the first“ ist gar tanzbar.

Ulf Müller selber ist in eindringlichem Sprechgesang zuhause und motiviert in „you can it“. Ganz stark: „Mit dir“, gesungen von der in London lebenden deutschen Vokalistin Madil Hardis.

Mehr zum Thema

Kommentare